06.10.11 20:56 Uhr
 663
 

Ekel-Prozess: Jugendliche zwangen ihr Opfer ein Toilettenbecken auszulecken

Das Landgericht Görlitz verhandelt seit heute gegen vier junge Görlitzer, darunter eine junge Frau, im Alter zwischen 17 und 29 Jahren unter anderem wegen Körperverletzung. Die Taten sind allerdings recht ekelerregend.

Ein Opfer zwangen sie, nachdem sie es geschlagen und getreten hatten, eine mit Urin durchnässte Kinderwindel in den Mund zu nehmen. Weiterhin musste das Opfer ein Toilettenbecken auslecken. Danach wurde das Opfer gezwungen eine Flasche auszutrinken, in welche die Angeklagten zuvor uriniert hatten.

Diese Tat soll sich allerdings schon im Mai 2009 zugetragen haben. Den Angeklagten wird außerdem Leistungserschleichung, Verstoß gegen das Waffengesetz, Bedrohung, Sachbeschädigung sowie Beleidigung zur Last gelegt. Das Gericht hat 13 Verhandlungstage angesetzt


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Prozess, Opfer, Jugendliche, Ekel
Quelle: www.sz-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2011 20:56 Uhr von Kamimaze
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
In der Quelle wird nichts über das mutmaßlicher Opfer ausgesagt, vielleicht ist darüber ja in den kommenden Tagen noch etwas in Erfahrung zu bringen.
Kommentar ansehen
06.10.2011 20:59 Uhr von Rechthaberei
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Sowas, das ist wirklich keine Türkei-ist-schön-: und-kann-in-die-EU-News, nichtmal thematisch. Hier gehts um ein Toilettenbecken.



[ nachträglich editiert von Rechthaberei ]
Kommentar ansehen
06.10.2011 21:37 Uhr von DaBenji
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Warum wollen immer alle etwas über das Opfer in Erfahrung bringen? Ist es nicht offensichtlich, dass Opfer solcher schrecklichen Taten einfach in Ruhe gelassen werden wollen?
Hoffentlich klopft die Bild nicht irgendwann bei ihm an der Tür...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?