06.10.11 12:36 Uhr
 5.422
 

Ortsschilder schon abmontiert: Dank Münchner Flughafen verschwindet ganzes Dorf

Der kleine Ort Schwaigermoos in Bayern kämpft um sein Überleben, denn wenn am Münchner Flughafen eine dritte Startbahn gebaut wird, ist für ihn kein Platz mehr.

Bereits jetzt sind die Ortsschilder verschwunden, die letzten hartnäckig bleibenden Einwohner fühlen sich provoziert.

Der Bürgermeister wiegelt ab: "Das waren wahrscheinlich Souvenirjäger." Die Bauherren des Flughafens wiesen den Verdacht empört ab, dass sie dahinter stecken würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: München, Flughafen, Dorf, Dank, Startbahn
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Astana: Holpriger Start der Friedenskonferenz für Syrien
Jaki Liebezeit, Ex-Schlagzeuger der Band Can, ist tot
Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2011 13:09 Uhr von kr3
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Ist zwar einerseits garnicht gut, wenn man zwangsweise wegziehen muss aus seinem Dorf, in dem man vielleicht sein ganzes Leben gelebt hat.
Aber wenn ich eh schon so nah am Flughafen lebe, dürfte die Lebensqualität eh nicht mehr so hoch sein... :(
Kommentar ansehen
06.10.2011 13:55 Uhr von Bibaa
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
lol: einmal ein Schwaigermoos Souvenier-Ortsschild überm Kamin haben
Kommentar ansehen
06.10.2011 14:38 Uhr von 1234321
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das Dorf: ist ein größerer Bauernhof.
Kommentar ansehen
06.10.2011 14:41 Uhr von DerMaus
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
Der Konzern will bauen, der Bürger hat zu weichen. So funktioniert Demokratie (gr. d?mos, „Volk“, und kratía, „Herrschaft“) heute...

[ nachträglich editiert von DerMaus ]
Kommentar ansehen
06.10.2011 15:46 Uhr von andi_25
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Wie Groß: Ist Bitte der Ort ?
Google Maps kennt Ihn nicht mal, und selbst unser 150 Einwohner dorf ist bei Google.
Kommentar ansehen
06.10.2011 16:39 Uhr von jo-82
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Die Ortsansässigen: Bauern haben seinerzeit Millionen bekommen für das Land als Entschädigung. Daß es in unmittelbarer Nähe scheiße sein würde, war bereits in den 80ern abzusehen. Wenn die Leute trotzdem bleiben: Ihr Problem, sie hatten jetzt dreißig! Jahre Zeit umzuziehen. Aber immer schön jammern, ist in Deutschland ja Volkssport.
Kommentar ansehen
06.10.2011 17:30 Uhr von kr3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einwohner: Nach ´ner kurzen Suche im Netz bin ich auch fündig geworden, wieviel Einwohner das "Dorf" hat und zwar 17! Möchte garnicht wissen in welchem Alter die sind. Denke alle etwas jüngeren sind vor Jahren schon weggezogen.
Link: http://www.vg-oberding.de/...
Kommentar ansehen
06.10.2011 17:40 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: was ist mit dem dorf "attaching"?
das ist doch parallel auf der selben höhe wie schwaigermoos. wenn es nciht gerade eine kleine sportflugzeug landebahn werden soll, müsste dieses dorf doch auch dem erdboden gleich gemacht werden, oder nicht?
Kommentar ansehen
06.10.2011 17:44 Uhr von pepper-shaker
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Tja: ist doch egal ob es ein großer bauernhof ist oder eine Stadt keiner hat das recht dir dein Eigentum weg zunehmen und wenn die Einwohner nein sagen muss das Akzeptiert werden
ansonst haben wir keine Demokratie sondern eine Diktatur oder wie man das auch schimpfen mag.
Nur um einen Flughafen auszubauen der sowieso nur Dreck und gestank verbreitet und alles betoniert.
ich habe lieber einen bauern Hof, gras, felder und frische Luft statt einen Flughafen, Beton und Dreck inder Luft
Kommentar ansehen
06.10.2011 21:03 Uhr von Jaegg
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Neu555: deiner argumentation nach, darf der staat/die regierung, welche/r von den bürgern gewählt wurde, also dein eigentum zwangsverlagern bzw. dich zwangsenteignen? da die "mehrheit" der bevölkerung ja dafür gewählt hat?
haha, dass ich nicht lache...

gab es nicht sowas, wie grundrechte, welche dein eigentum schützen?
Kommentar ansehen
06.10.2011 22:06 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg: "müsste dieses dorf doch auch dem erdboden gleich gemacht werden, oder nicht?"

Nein, da die dritte Start-/Landebahn östlich versetzt realisiert werden wird.

Ich denke jeder sollte einfach mal in die ursprünglichen Planungen des Flughafen Münchens schauen, wie er damals, noch vor dem Baubeginn geplant wurde. Dann werden einige überrascht feststellen, dass dieser von Anfang an mit sage und schreibe 4 Start-/Landebahnen geplant war. 2 am Anfang, 2 weitere optional. Und genau diese Planungen haben alle Anwohner damals im Umkreis erhalten und haben diesem zugestimmt. Aber jetzt plötzlich ist das Geschrei groß und die schon bereits bezahlten Abfindungen viel zu klein...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?