06.10.11 12:00 Uhr
 1.043
 

Umgebaut zum Elektroauto: Bosch rüstet Audi A5 um

Der Bosch-konzern ist im Automobilbau kein Unbekannter, tatsächlich liefert das schwäbische Unternehmen allerlei Technik. Nun hat Bosch gar einen Audi A5 zum Elektroauto umgebaut - in nur sechs Monaten.

Statt Benziner oder Diesel sorgen gleich vier Elektromotoren - pro Rad einer - für den nötigen Antrieb, zusammen sollen die Motoren 240 kW, respektive 321 PS, leisten. Im Sprint von null auf 100 km/h braucht der Elektro-A5 rund sieben Sekunden, die Spitze liegt bei maximal 200 km/h.

Allerdings ist eine Serienproduktion laut Bosch definitiv nicht vorgesehen, da der Autozulieferer nicht "in Konkurrenz zu einem bedeutenden Kunden" stehen will.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DP79
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Audi, Elektroauto, Umbau, Bosch
Quelle: www.green-motors.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Mit der Taxidrohne ins Büro
Umstrittene Pkw-Maut: Einnahmen laut Regierungsberater falsch berechnet
Städtebund kritisiert Fahrverbot für ältere Dieselautos in Stuttgart

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2011 12:00 Uhr von DP79
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Idee ist schon cool, zumal Bosch in nur sechs Monaten den Audi A5 auf Elektroantrieb umgebaut hat. Letzten Endes geht es doch, wenn man will, auch wenn zugegeben die Daten mit konventionellen Autos (Stichpunkt Reichweite, Spitze) nicht mithalten können. Das erste Auto von einem gewissen Carl Benz tuckelte aber auch nur in Schrittgeschwindigkeit daher, wo das Auto heute steht, weiß jeder selbst...
Kommentar ansehen
06.10.2011 13:09 Uhr von Aggronaut
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
das ist: doch alles totaler quatsch, einerseits lassen wir atomkraftwerke abschalten, andereseits forcieren wir e-autos.

man könnte meinen das wenn man so die werbeanzeigen der hersteller liest der strom aus der steckdose kommt.
Kommentar ansehen
06.10.2011 14:13 Uhr von DP79
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Wil: genau das wollt ich mit meiner Meinung ausdrücken, es geht, aber keiner will so richtig.

@Aggronaut
So weit ja ganz richtig, allerdings ist es wohl kaum ein Geheimnis, dass die Ölreserven nur noch wenige Jahrzehnte reichen (angeblich). Wie viele Jahre wird es also noch dauern, dass man selbst mit dem Auto 20 Kilometer zur Arbeit oder zum Shoppen fahren und sich dafür den Sprit leisten kann? Zehn Jahre? 20 Jahre?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?