06.10.11 06:53 Uhr
 647
 

Kinderschutzbund fordert die sofortige Einstellung von "Die Super Nanny"

ShortNews hatte darüber berichtet, wie in einer Folge der Serie "Die Super Nanny" eine Frau massive Gewalt gegen ihre Kinder ausübte. Diplom-Psychologin Katharina Saalfrank hatte sich beschwichtigend geäußert. Nun hat sich der Kinderschutzbund eingeschaltet und fordert ein Ende der RTL-Serie.

RTL und Katharina Saalfrank wirft der Kinderschutzbund nun "strafrechtlich relevantes Verhalten" vor, da sie nicht eingriffen, sondern die Kinder in ihren entwürdigenden Erfahrungen noch dem Publikum vorführen würden. RTL äußerte, dass die gezeigte Situation schon sehr extrem gewesen sei.

Dennoch habe RTL das Anliegen, dass man nicht wegsehe, sondern gerade den Kindern damit helfe, die diese Art der Gewalt erleben. Man mache erst auf das Problem aufmerksam, anstatt wegzusehen oder es zu verschweigen. Nur so könne, laut RTL, ein Umdenken und eine Veränderung erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Einstellung, Super Nanny, Kinderschutzbund
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2011 06:53 Uhr von FrankaFra
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Na klar, RTL ist die Rettung unserer Kinder.

Mein Gott. Pure Sensationsgeilheit ist es, die Menschen zum Einschalten bringt. Und die Männer gucken es, weil sie sich ausmalen, dass die Katharina früher bestimmt mal ein ganz heißes Eisen war.

Aufklärung durch RTL, dass ich nicht lache.
Kommentar ansehen
06.10.2011 07:14 Uhr von nonotz
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ich fordere sofortige einstellung von rtl:  
Kommentar ansehen
06.10.2011 07:58 Uhr von Jaecko
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt auf einmal will RTL helfen? Glaub es hackt. Wer hat denn das Drehbuch in Auftrag gegeben, Kinder wie in nem Zirkus zu erniedrigen und vorzuführen?
Schon seltsam. Sowas ist komischerweise erlaubt.
Aber Straftäter an nem Pranger aufstellen ist immer noch verboten...
Kommentar ansehen
06.10.2011 08:30 Uhr von Bender-1729
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Interessiert leider keinen Schließlich braucht der Pöbel solche Unterschichtenformate um sich selber etwas weniger dumm vorzukommen und solange RTL mit solchem Dreck Einschaltquote macht, wird sich auch nichts daran ändern. Mögliche Geldstrafen zahlt RTL bei den Werbeeinnahmen für dieses Format doch aus der Portokasse.

Traurig.
Kommentar ansehen
06.10.2011 08:43 Uhr von supermeier
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Zuschauer die wahren Täter: Ohne die offensichtliche geistige MInderwertigkeit der Zuschauer die sich diese öffentliche Kinderschändung regelmäßig anschauen, würde es dieses Format nicht geben und es würden keine Kinder öffentlich und für das persönliche aufgeilen von Zuschauern missbraucht.
Kommentar ansehen
06.10.2011 08:47 Uhr von Observer02
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die peinliche: Rechtfertigung non RTL ist einfach genial; genau so unterentwickelt und Profan wie deren TV-Programm. Denen liegt dass Story-telling halt im Blut :)

Aber wenn dass durchkommen sollte wäre dass ein erster Schritt gegen diesen Skandalkonzern.

*I support Holger Kreymeier*

[ nachträglich editiert von Observer02 ]
Kommentar ansehen
06.10.2011 10:18 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der kinderschutzbund: sollte sich mal lieber die Jugendämter vorknöpfen, die so absolut nichts machen in solchen Situationen
Kommentar ansehen
06.10.2011 11:13 Uhr von Enny
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
spät: Da kann man nur sagen ´lieber spät als nie´. Diese absurde RTL Sendung geht natürlich völlig an der Realität vorbei.
Schade das das hierbei viel zu spät geschah.
Kommentar ansehen
13.10.2011 14:19 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nunja: immerhin geht das Gerücht um, dass RTL einen Hund vergiftet hat um nette dramatische Bilder zu bekommen. Man darf gespannt sein, was dabei raus kommt.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?