05.10.11 23:01 Uhr
 203
 

Fußball: Bei der WM 1966 sollen drei deutsche Akteure gedopt haben

Dem Spiegel liegen Schriftstücke vor, die beweisen, das bei der Weltmeisterschaft 1966 in England drei deutsche Fußballer verbotene Stimulanzien eingenommen hatten.

Der FIFA Arzt Andrejevi soll den damaligen Präsidenten des deutschen Leichtathletikverbandes, Max Danz, per Brief darüber in Kenntnis gesetzt haben, dass drei Akteure, welche bei dem Turnier gespielt haben, gedopt waren. Namen wurden nicht genannt.

1966 befand sich die Dopingfahndung noch in den Kinderschuhen.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, WM, Medikament, Doping
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
NHL: Philipp Grubauer kann Niederlage seiner Washington Capitals nicht verhindern
Eisschnelllauf: Südkoreanischer Trainer suspendiert - Sportlerin geschlagen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.10.2011 00:47 Uhr von Bayernpower71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: deshalb hat man ja auch das Finale verloren. Umgekehrtes Doping also. Fehlt nur noch der Doping-Vorwurf das 1996 das deutsche Team England im Elfmeterschießen zwecks Doping rausgehauen hat und dann den EM-Titel gewann.

Dopt lieber mal eure Torhüter liebe Engländer. Vielleicht halten se dann auch mal nen Elfer ^^

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler
Tennis: Angelique Kerber steht im Achtelfinale der Australian Open
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?