05.10.11 21:59 Uhr
 380
 

München: Kassette mit 10.000 Euro in Mülleimer versteckt - Ehefrau entsorgte den "Müll"

Seine ganzen Ersparnisse hatte ein Ehemann aus Vorsichtsmaßnahme gegen einen befürchteten Einbruch vor dem Wochenendausflug in einem Mülleimer versteckt. Dass er die mit 10.000 Euro gefüllte Kassette dorthin legte, wusste seine Ehefrau jedoch nicht.

Es kam dann dazu, dass die Ehefrau den Mülleimer nach der Rückkehr vom Wochenendausflug entsorgte. Kurz danach bemerkte der Ehemann die Müllentsorgung und begab sich zu dem Müllcontainer. Dieser war inzwischen bereits abgeholt worden.

Die Anfrage des Ehepaares beim Entsorgungsbetrieb ließ Schlimmes befürchten: Es sei bereits alles verbrannt. Ein Familienkrach war die Folge. Doch es kam zum Happyend: Ein Angestellter der Hausverwaltung hatte die Kassette vor der Entsorgung aus dem Container gefischt und dem Paar übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Euro, München, Ehefrau, Mülleimer, Kassette
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook: User mit Beruf "Vergaser im KZ Auschwitz" trotz Meldung nicht gesperrt
Irland: Abgeordneter fordert Militäreinsatz gegen Rhododendron-Plage
Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 22:03 Uhr von Bayernpower71