05.10.11 17:59 Uhr
 173
 

Nach einer Bombendrohung wird die Frankfurter Börse evakuiert

Um 16:45 Uhr ist am heutigen Mittwoch eine Bombendrohung an der Frankfurter Börse eingegangen. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert.

Der Handel wird jedoch fortgesetzt. Das Gebäude wird derzeit mit Sprengstoffspürhunde durchsucht.

Die Händler gingen zunächst von einer Übung aus und arbeiteten weiter. Eine halbe Stunde kurz vor Handelsschluss lag der DAX bei 5.486 Zählern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MVPNowitzki
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Börse, Frankfurter Börse, Bombendrohung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 18:58 Uhr von artefaktum
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@H311dr1v0r: "waren wohl linke "antikapitalisten" wohlten uns wohl in den sozialismus wo jeder in armut und hunger leiden muss, zurückbomben"

Dazu brauchen wir die linken "Antikapitalisten" gar nicht mehr: Das können die Börsen und Banken viel schneller und effizienter! ;-)
Kommentar ansehen
05.10.2011 21:45 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@von H311dr1v0r: "Kummunismus: 70 Jahre"

Wer gewonnen hat? Also deine Rechtschreibkenntnisse auf jeden Fall schon mal nicht. ;-)

[ nachträglich editiert von artefaktum ]
Kommentar ansehen
05.10.2011 22:15 Uhr von artefaktum
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.10.2011 11:27 Uhr von DerMaus
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Bank überfallen? Pah, Anfänger! Echte Verbrecher eröffnen eine Bank.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?