05.10.11 16:48 Uhr
 497
 

Google möchte seine Nutzer erziehen

Wie der Director of User Happiness, Daniel M. Russel, in einem Interview verkündete, möchte Google im Laufe der nächsten Jahre seine User erziehen. Dabei gehe es mehr darum, den technischen Ablauf im Hintergrund zu optimieren. Um dies zu schaffen, müsste man den Nutzer erziehen.

Russel erklärte, dass einige Nutzer immer noch der Vorstellung anheim fielen, dass ein Mitarbeiter die Antworten auf die Suchanfragen eintippe. Dies wäre aber ein Extrembeispiel. Was aktuell eher zu beobachten ist, sind die komplizierten Wörter. So wird z.B. "Frakturierung" statt "Armbruch" eingegeben.

Die User nehmen wohl an, dass der im Hintergrund technisch komplizierte Dienst besser mit komplizierten Wörtern arbeite. Auch die Suchanfragen würden immer länger werden, so Russel. Google bietet daher Seminare für Lehrer an, die ihren Schülern dadurch einen effizienten Umgang mit Suchmaschinen beibringen können sollten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Nutzer, Suchmaschine, Erziehung
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
<