05.10.11 14:16 Uhr
 324
 

Russland: Ehemaliger Yukos-Vizepräsident stirbt an Aids

Am vorgestrigen Montag verstarb der ehemalige Vizepräsident des russischen Ölkonzerns Yukos, Vasiliy Aleksanyan, an Aids, wie die Agentur Interfax berichtet.

Er war am 6. April 2006 in Zusammenhang mit Ermittlungen gegen den Yukos-Konzern und Mikhail Chodorkowski in Haft genommen worden. Dort infizierte er sich mit Tuberkulose und Aids.

Am 8. Dezember 2008 wurde er gegen eine Kaution von 50 Millionen Rubel wieder auf freien Fuß gesetzt. Seinen Angaben zu Folge sei er von den Behörden gezwungen worden, Falschaussagen über den ebenfalls inhaftierten Chodorkowski zu machen, um Medikamente zu erhalten.


WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Todesfall, AIDS, Vizepräsident
Quelle: pik.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baby aus zweitem Stock geworfen - Vater steht zum zweiten Mal vor Gericht
Lebenslang für Mord vor 26 Jahren
Anwaltschaft erhebt Anklage gegen Bundeswehrsoldaten Franco A.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 14:23 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:27 Uhr von karl_valentin
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
an den vorredner: geh doch mit deinem kumpel putin nach sibirien und nimm deine zweifelhaften kommentare gleichmit
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:36 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:43 Uhr von karl_valentin
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ja genau: und ich habe dir nur einen schönen Aufenthalt mit guten Freunden in einer interessanten Umgebung gewünscht.
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:02 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@karl_valentin: Leider zählt Herr Putin nicht zu meinem näheren Freundeskreis. Aber Sibirien ist sicherlich ein schöner und interessanter Ort - werde ich mir bei Gelegheit mal anschauen. Danke für den Tipp.
Kommentar ansehen
05.10.2011 17:41 Uhr von Delios
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es würde: mich nicht wundern wenn Chodorkowski sich auch "rein zufällig" während seines Gefängnisaufenthalts mit dieser Krankheit anstecken würde, oder er nach der Freilassung auf einmal strahlenvergiftet wäre...
Kommentar ansehen
06.10.2011 11:29 Uhr von Babelfisch
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
an schlaumeier artiom Es gibt sowohl Patienten, die innerhalb von Monaten nach der Ansteckung AIDS entwickeln, als auch solche, bei denen trotz Ansteckung in den 80er Jahren und ohne HAART bis heute keine Progression zu AIDS festzustellen ist.

http://www.nytimes.com/...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?