05.10.11 14:16 Uhr
 321
 

Russland: Ehemaliger Yukos-Vizepräsident stirbt an Aids

Am vorgestrigen Montag verstarb der ehemalige Vizepräsident des russischen Ölkonzerns Yukos, Vasiliy Aleksanyan, an Aids, wie die Agentur Interfax berichtet.

Er war am 6. April 2006 in Zusammenhang mit Ermittlungen gegen den Yukos-Konzern und Mikhail Chodorkowski in Haft genommen worden. Dort infizierte er sich mit Tuberkulose und Aids.

Am 8. Dezember 2008 wurde er gegen eine Kaution von 50 Millionen Rubel wieder auf freien Fuß gesetzt. Seinen Angaben zu Folge sei er von den Behörden gezwungen worden, Falschaussagen über den ebenfalls inhaftierten Chodorkowski zu machen, um Medikamente zu erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Todesfall, AIDS, Vizepräsident
Quelle: pik.tv

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab
Schweden: Vergewaltigung live auf Facebook
Grausamer Verdacht: Berliner Stückelkiller hat noch mehr Menschen zerstückelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 14:23 Uhr von StrammerBursche
 
+2 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:27 Uhr von karl_valentin
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN