05.10.11 13:24 Uhr
 18.725
 

ZDF-Reportage zeigt Prominente, die heute von Hartz IV leben müssen

In der "37 Grad"-Reportage hat ZDF Prominente "geoutet", die heute in Armut leben müssen.

Unter ihnen ist die Komikerin Tanja Schumann, bekannt durch "RTL Samstag Nacht". Heute ist sie privat insolvent und darf nur noch 950 Euro im Monat verdienen.

Schlimmer erwischt hat es den ehemaligen Schlagzeuger der "Spider Murphy Gang", deren Hit "Skandal im Sperrbezirk" immer noch ein Dauerbrenner ist. Franz Trojan ist heute pleite und sogar entmündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: ZDF, Hartz IV, Insolvenz, Prominente, Reportage, Spider Murphy Gang
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN


Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 13:31 Uhr von Hodenbeutel
 
+12 | -19
 
ANZEIGEN
Wusste noch garnicht das die Spider Murphy Gang einen "Schlagzeiger" hatte ^^
Kommentar ansehen
05.10.2011 13:34 Uhr von swanson
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Falsch ! Entmündigt gibt es nicht mehr.

Wenn dann steht er unter Betreuung. Das ist ein Unterschied.
Kommentar ansehen
05.10.2011 13:38 Uhr von Saftkopp
 
+13 | -32
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 13:56 Uhr von sicness66
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Tanja Schumann: Schon komisch. Schumann ist aus dem RTL Samstag Nacht Team die Einzige, die es nicht geschafft hat...
Kommentar ansehen
05.10.2011 13:59 Uhr von jpanse
 
+11 | -12
 
ANZEIGEN
Die Schuhmann konnte ich nie leiden: vielleicht geht es anderen auch so. Das würde die Situation erklären.
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:13 Uhr von uhrknall
 
+38 | -6
 
ANZEIGEN
Berühmtheiten sind meist auch nur normale Menschen, deren Zukunft nicht abgesichert ist.
Dazu müsste man schon Politiker sein, da ist sogar eine Karriere vom Stasi-Spitzel zur Bundeskanzlerin möglich =)
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:29 Uhr von Guschdel123
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
´´Wir sehen Tanja Schumann, die heute nur 950 Euro im Monat haben darf, weil sie Privatinsolvenz anmelden musste.´´

Das waren noch Zeiten, als wenigstens die Quellen richtig abgeschrieben wurden..aber naja.

Zu Franz Trojan sollte man vielleicht erwähnen, dass er mal eben ´nen Tausender für Kokain pro Tag hatte, wenn er da heute nicht mehr richtig Leben kann, ist er´s auch selbst Schuld, das Geld hätte man gut und gerne richtig investieren können.
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:29 Uhr von KingPiKe
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
kein Mitleid: Mit solchen Menschen habe ich wirklich keinerlei Mitleid. Nicht weil ich sie nicht leiden kann oder ich es ihnen nicht gönne.

Aber sie hatten mal Geld und die Möglichkeit damit etwas anzustellen. Wenn sie damit nicht umgehen konnten, hat man eben Pech gehabt.

Mir gehen die Leute auf den Sack, die davon reden, wie Reich und berühmt sie doch mal waren und dann ihr Geld zum Fenster rausgeworfen haben und jetzt Mitleid erwarten... wie ideser Typ mit seinem Hausboot.
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:31 Uhr von hnxonline
 
+15 | -3
 
ANZEIGEN
Saftkopp: Saftkopp hat doch vollkommen recht,die haben in ihrer Blütezeit so viel Kohle verdient, wenn die sich damit nicht ein zweites Standbein aufgebaut bzw. genügend Rücklagen geschaffen haben um damit auch später noch gut über die Runden zu kommen haben sie in der Tat selbst schuld.

Warum gehen die denn nicht normal arbeiten? Wie die eine Schnalle von "Tic Tac Toe". Da hieß es in der Presse wie tief sie gefallen ist nur weil sie jetzt im Zoo als Kassiererin arbeitet. Das sind aber Menschen vor denen ich meinen Hut ziehe im Gegensatz zu Leuten die nichts weiter können als den ganzen Tag jammern...
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:37 Uhr von sandra89
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:39 Uhr von sandra89
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
zu Tanja Schumann: "2009 wurde bekannt, dass sie Privatinsolvenz anmelden musste, weil sie sich mit Ostimmobilien verspekuliert hatte."
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:42 Uhr von kingoftf
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
Wer: während der Karriere Kohle scheffelt und die dann (wie schon oft gelesen) in windige Immobilien-Geschäfte im Osten steckt, um noch mehr Reibach zu machen und dann pleite ist, für den hält sich mein Mitleid in Grenzen.

Die haben wohl gedacht, einmal im Geschäft und das brummt dann bis zur Rente.
Dabei müssten die Schauspieler oder Musiker doch wissen, dass dem nicht so ist.
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:53 Uhr von Mika_lxxvii
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
werdet euch ma einig: auf der einen Seite was von 2. Standbein erzählen was sie sich basteln sollen und auf der anderen Seite dann wieder rummeckern wenn sie es machen und noch mehr Kohle dadurch kriegen

gut bei der Schumann ist es halt schief gegangen, so was nennt man dann Pech und nicht alle Immobilien-Geschäfte im Osten waren windig ;)

und die Dritte hier unerwähnte war Synchronsprecherin die durch Krankheit raus gefallen ist, aber das ist ja nicht so reißerisch wie das verkoksen von dem Schlagzeuger
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:11 Uhr von Baron-Muenchhausen
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Ist nicht mittlerweile schon jeder irgendwo ein HartzIV-Opfer?

24% der "wettbewerbsfähig" gemachten Beschäftigten arbeiten mittlerweile im Niedriglohnsektor und etliche in seiner Nähe. Spätestens bei der Rente bildet ein Gutteil der Gesellschaft wieder eine soziale Einheit. Der Rest zahlt fortan für den durch Agenda 2010 angefachten europäischen Sozial- und Handelskrieg.

Sprich während dem heimischen Binnenmarkt durch Kahlschlag des Sozialstaates effektiv Kaufkraft entzogen wird, blecht der deutsche Steuerzahler im Zuge der durch HartzIV geschaffenen neuen europäischen Ungleichgewichte fortan für all die nicht mehr einbringbaren Forderungen der deutschen Export- und Bankenindustrie sowie für hochsoziale Beamtenstaaten der südeuropäischen Peripherie - kurzum er finanziert ein Europa auf (Nevercomeback-)Pump.

Maximale Gewinner bei diesem Spiel sind die Protagonisten der Agenda 2010 und des Euros – an ihren Schweizer Fränkli-Kontos recht schnell vom Rest der Gesellschaft abgrenzbar.

[ nachträglich editiert von Baron-Muenchhausen ]
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:16 Uhr von Noseman
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
So isses: Der Lügenbaron hat recht, denn nicht nur die, die direkt Hartzler sind, leiden drunter. Auch die, die Angst haben bald arbeitslos zu werden; und Verwandte natürlich auch; von den Kindern zu schweigen.

Ja und sogar gutverdienende Menschen, weil nämlich logischerweise Kriminalität zunimmt, wenns unsozial zugeht.
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:22 Uhr von chiefff
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:24 Uhr von Götterspötter
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn zur Hölle interessiert denn so ein Blödsinn ? Viel Spannender wäre es mal wen "RTL" darüber berichten würde wie es Menschen geht die sich 40 Jahre den Arsch wundgearbeitet haben und heute unverschuldet von HarzIV leben müssen !!

Aber naja ! RTL ist eh "Hirnkacke" :)
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:33 Uhr von Götterspötter
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
@chiefff ..... heul doch :): Also ich finanziere lieber ein ein paar Menschen die nicht auf der Sonnenseite leben können - anstatt den Europäischen Pleite-Bankern, Finanz- Börsen-Zombies Ihre Schmarotzer-Gehältern und Millionen-Euro-Abfindungen zu bezahlen !!!!

DIE lachen nämlich wirklich über DICH !!

***
UND !! finanzieren musst du den meisten HarzIV-Empfängern gar nichts !!
Die haben meistens selber jahrzehntelang in die Sozial und Arbeitslosenkasse einbezahlt !!

Versteh mal DAS SYSTEM !

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:38 Uhr von chiefff
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
klar, über die Alkohol - und Tabaksteuer .
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:43 Uhr von Zephram
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
@Götterspötter: Das ist chiefff doch ziemlich lachs, das er für jeden Euro den er für Hatz4 abdrücken muss, noch 10 für die Banksterboni abgenommen bekommt, nur ist ihm das zu hoch, und deswegen verdrängt er das lieber komplett ^^

jm2p Zeph
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:52 Uhr von chiefff
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:54 Uhr von Götterspötter
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@chiefff .... *lach: Das dachten die Kunden von Lehman + Co auch mal .....

hör mal auf zu träumen ! Sonst stehst du auch bald in der "Sozial-Schlange" und wunderst dich ....... und wunderst dich ...... und wirst dir ein anderes Opfer für deinen Frust suchen müssen ! ...

[ nachträglich editiert von Götterspötter ]
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:58 Uhr von chiefff
 
+1 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 16:09 Uhr von Hugh
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
(s)chief: Willst Du uns irgendeinen Komplex zur Schau stellen, oder erfreust Du Dich nur an der reinen Provokation?

Kenne auch so ein Windei.
Ein Bekannter von mir ist Kellner in der Spitzengastronomie.
Verdient sicher dank Trinkgeldern sehr, sehr ansehnlich.
Da er seine Komplexe aber nicht im Griff hat und glaubt, er würde zur eigenen Klientel selber dazu gehören, deckt er sich mit allen Statussymbolen ein, die es nur so zu kaufen gibt. Rolex, Gucci, AMG - alles da.
Natürlich hat er davon nicht viel, weil er 6 Tage/15 Stunden schuften muss. Aber die Illusion, was Besseres zu sein, hat er auf jeden Fall. Scheint sich gelohnt zu haben.
Kommentar ansehen
05.10.2011 16:12 Uhr von 1234321
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
gut so: das sind doch nur Pechvögel. Besser die kriegen das Geld, als illegale ausländische Einwanderer und arrogante Banker.

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN



...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?