05.10.11 13:18 Uhr
 331
 

Bernard Madoff: Anleger bekommen pro verlorenem Dollar 4,6 Cent zurück

Der Insolvenzverwalter Irving Picard hat damit begonnen, die ersten Geschädigten des Milliardenbetrüger Bernard Madoff auszuzahlen. Picard stehen dafür insgesamt 312 Millionen Dollar zur Verfügung.

Die Summe soll auf die etwa 1.230 Kontoinhaber verteilt werden. Jeder Kontoinhaber erhält pro verlorenem Dollar laut Irving Picard 4,6 Cent zurück. Dies sei aber nur der erste Teil der Rückgabe.

Madoff war 2009 wegen Betruges zu 150 Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte Anleger um rund 65 Milliarden Dollar betrogen. Unter den Opfern waren Wohltätigkeitsorganisationen, Banken und Privatleute.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Betrug, Entschädigung, Anleger, Bernard Madoff
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 13:18 Uhr von Klopfholz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Witz oder besser als nüscht? Letztendlich war doch die eigene Gier der Antrieb bei Madoff einzusteigen, oder?
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:42 Uhr von lina-i
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Immerhin gibt es noch was. Die 95,4% Verlust sind immer noch besser als 100% Verlust. Dieses Geld kann dann in die nächste Pleite gesteckt werden.
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:43 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der Typ: muss doch rotieren vor Lachen

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?