05.10.11 11:15 Uhr
 316
 

Freigesprochene Amanda Knox kann mit ihrer Story nun Millionärin werden

Für die freigesprochene Amanda Knox, könnte nun ein lukratives Happy End in ihrer Heimat Amerika warten. Denn ihre Story um einen ungeklärten Mord an einer attraktiven Studentin, Sex und Drogen könnte sie zur Millionärin machen.

Knox konnte nach vier Jahren hinter römischen Gittern, das Gericht als freier Mensch verlassen. Sie ist laut Richter nicht die Mörderin der Studentin Meredith Kercher.(ShortNews berichtete)

Der "Engel mit Eisaugen", wie die Presse Knox schnell betitelte, wird sich nun vor Presseanfragen nicht schützen können. Sogar Hollywood hat schon angeklopft und will ihren Fall groß verfilmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mord, Millionär, Freispruch, Story, Amanda Knox
Quelle: www.spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 11:54 Uhr von Mehrsau
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@3Pac: Weil? Ich glaube du spinnst! Die Beweise waren nicht stichhaltig. So Typen wie du einer bist wünsche ich so ne Situation für 2-3 Wochen...

Zur News: Ich glaube Amanda ist erst mal froh alles hinter sich lassen zu können. Es würde mich schwer wundern, wenn sie sich sofort auf die Medien stürzt...
Kommentar ansehen
05.10.2011 11:57 Uhr von Lucianus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: Kann kein Urteil darüber fällen ob sie Schuldig oder Unschuldig ist.

Gemäss dem Motto: Unschuldig bis die Schuld zweifelsfrei bewiesen wurde, ist die Freilassung die einzigst richtige Entscheidung.

Eine Schande ist die Beweissicherung und Auswertung.
Vor allem das eine Verhandlung zu 80% nicht darüber geführt wird, ob der Angeklagte Schuldig oder Unschuldig ist, sondern ob die Beweise korrekt Aufgenommen und Dokumentiert wurden. (Zum Beispiel ob der Polizist die Genehmigung hatte das Beweismittel hochzuheben, wenn nicht ist das Beweismittel unzulässig, egal ob es eindeutige Beweise liefert, es darf nicht zur Urteilsfindung genutzt werden.)

Besonders in diesem Fall wurde hier extrem viel geschlampt, unter den Tisch fallen gelassen und als unzulässig erklärt. Ebenso schien es bei manchen Beweisen so zu sein als würde jemand aufs erbrechen versuchen alles hinzubiegen.

Wie schon gesagt, weiss ich nicht ob sie Schuldig ist oder nicht. Aber Aufgrund dessen das es nicht zweifelsfrei zu Beweisen ist, ist ein Freispruch das einzigst richtige !
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:58 Uhr von 1234321
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schönheit ist die Eintrittskarte zum Glück: Deshalb gibt ja auch so viele Schönheits-OPs.
Die Meisten erweisen sich allerdings als Schuss in den Ofen.
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:23 Uhr von StrammerBursche
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Der "stark pigmentierte" Dritte im Bunde, hat aber seine 16 bekommen. Nicht das mich sein Schicksal irgendwie berühren würde, aber etwas komisch ist das schon. Wenn hier die Beweise und DNA-Spuren nicht ausreichend bzw. verunreinigt sind, wie können sie für ihn dann ausreichen?
Naja ein Millionärssöhnchen,eine falsche Schlange mit viel Publicity aus God´s own Country und ein Gericht aus einem Land, vom dem selbst der eigene Präsident sagt, dass es scheiße ist.
Kommentar ansehen
28.10.2011 07:00 Uhr von sodaspace
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lächerlich: wer solls denn sonst gewesen sein?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?