05.10.11 11:14 Uhr
 11.991
 

Österreich: Taxifahrer vergewaltigt 17-Jährige brutal auf dem Rücksitz

In Klosterneuburg soll eine 17-Jährige auf dem Nachhauseweg von einem Taxifahrer brutal vergewaltigt worden sein. Seit der Tat im Mai fehlte von dem österreichischen Mann jedoch jede Spur.

Jetzt wurde ein Mann verhaftet, der durch einschlägige DNA-Spuren als Täter identifiziert werden konnte. Dieser leugnet die Tat jedoch und spricht von "freiwilligem Sex". Von einer Vergewaltigung will er nichts wissen.

Auch weitere Frauen meldeten sich seither bei der Polizei, welche von dem Taxifahrer sexuell belästigt worden seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kohny123
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Österreich, Vergewaltigung, Taxifahrer, Rücksitz
Quelle: www.noen.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Wie Wilde!: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 12:17 Uhr von talon100
 
+25 | -44
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 12:23 Uhr von JFO
 
+16 | -10
 
ANZEIGEN
schrecklich da will ein Mädl schnell und vernünftig nach Hause fahren und wird so damit bestraft..
Bis an ihr Lebensende wird sie so eine Tat nie vergessen und mit großer Wahrscheinlichkeit auch Probleme in sexueller Richtung haben.
Ich wünsche dem Mädl und allen andren Opfern viel Kraft und hoffe der Täter landet in einer Anstalt und bekommt das, was ihm zusteht..
Kommentar ansehen
05.10.2011 12:32 Uhr von andi_25
 
+12 | -6
 
ANZEIGEN
@ talon100: Du scheinst dich ja aus zukennen, bist du Österreicher und bist schon so oft Falsch beschuldigt worden ?

Mit Taxi Fahrer kenne ich bis Dato genau den einen Fall den du erwähnst , und das aus der Bildzeitung was da war dran war oder nicht hat man auch nie mehr erfahren.
Kommentar ansehen
05.10.2011 12:43 Uhr von derzyniker
 
+17 | -28
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 12:53 Uhr von talon100
 
+1 | -12
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 12:54 Uhr von totseinmachtimpotent
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.10.2011 13:05 Uhr von talon100
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@totseinmachtimpotent: Du hast es verstanden. Es geht um den Medialen hype im Vorfeld, was dem Mann die soziale und Berufliche Existenz kostet. Siehe Fall Kachelmann. Und die Richter urteilen dann auch noch so, das der Falschanschludigerin niemand ans Bein pinkeln und diese Verklagen kann.

Daher, erst die Beweise, dann die Verurteilung. Es kann nicht sein, das im Fall einer Vergewaltigung der Rechtsstaat ausgehebelt wird, und die Gerichte sich freiwillig für die Rache oder Geldgeilheit einiger Damen einspannen lassen.

Ein doppelter massiver Schaden entsteht, der Falschangeschuldigte Mann verliert seine Existenz und einer Frau, die wirklich vergewaltigt wurde, wird über kurz oder lang keiner mehr glauben.
Kommentar ansehen
05.10.2011 13:32 Uhr von JesusSchmidt
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
schonwieder vorverurteilung. bestätigt meine meinung zu pressefreiheit in einem rechtsstaat.
in einem echten rechtsstaat dürfte derartige berichterstattung frühestens nach rechtskräftigem urteil stattfinden.

wohin unberechtigte anschuldigungen führen, sieht man ja an kachelmann und türck...
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:17 Uhr von onemanshow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
wollte wohl erstmal "gras über die sache wachsen lassen"..

also solche leute muss man kastrieren und fertig..
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:52 Uhr von Metalian
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@JesusSchmidt: "In Klosterneuburg soll eine 17-Jährige auf dem Nachhauseweg von einem Taxifahrer brutal vergewaltigt worden sein."

Soll vergewaltigt worden sein!

Wo ist das denn eine Vorverurteilung?
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:55 Uhr von 1234321
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
mal wieder so viele Frauenversteher hier: oder sind es impotente, transen, Asexuelle oder schwule?
Kommentar ansehen
05.10.2011 14:57 Uhr von Metalian
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@derzyniker: "Mich regt das wahnsinnig auf, das bei jeder 2. News hier irgendeiner latent rassistische Äußerungen von sich gibt und sich gleichzeitig davon distanziert..."

Du verstehst es also schon als rassistische Äußerung, dass chorkrin die Nationalität des mutmaßlichen Täters nachliefert?

Man kann es auch übertreiben.

[ nachträglich editiert von Metalian ]
Kommentar ansehen
05.10.2011 15:48 Uhr von unomagan
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Irgendwie: ist die Geschichte doch recht ironoisch... ich würde jetzt nicht sagen zum lachen, aber dennoch... :)
Kommentar ansehen
05.10.2011 16:29 Uhr von Noseman
 
+3 | -9
 
ANZEIGEN
@Miawuschd: Du meinst also, dass Fritzl und Priklopil einen Emigrationshintergrund hatten? :grübel:
Kommentar ansehen
05.10.2011 19:14 Uhr von Adrian_Northwind
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Und da sagen die Eltern immer nimm lieber ein Taxi. Das ist sicherer.

Ob nun Falschanschuldigung oder nicht, zu verbergen hat der Kerl allemal was. Sonst wäre er ja nicht abgehauen. Den Job kann er wohl knicken.

Gruß
Kommentar ansehen
06.10.2011 08:53 Uhr von Kamimaze
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor: Kann man auch jemanden "sanft" vergewaltigen...?
Weil du im Titel das "brutal2 so betonst...

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindersex ade?: Manche Nazis würden gerne auch mal Sex mit einer echten Frau haben
Abartig: Deutschland/Tschehien - Deutsche kaufen Säuglinge für Sex!
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?