05.10.11 10:54 Uhr
 376
 

Nach rassistischen Ausrutschern: Rick Perrys Präsidentschaftskandidatur wackelt

Der texanische Gouverneur Rick Perry hat politisch derzeit keinen guten Lauf und seine Präsidentschaftskandidatur für die republikanische Partei wackelt.

In den wichtigen Fernsehduellen hat Perry keine gute Figur abgegeben, er muss sich mit Rassismus-Vorwürfen auseinander setzen und dies schlägt sich bereits in den Umfragewerten nieder.

Bisheriger Imagetiefpunkt war die Enthüllung der "Washington Post": So sei der Jagdfamiliensitz der Perrys mit einem Felsen markiert ist, der "Niggerhead" heißt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rassismus, Texas, Republikaner, Präsidentschaft, Rick Perry
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!