05.10.11 09:34 Uhr
 277
 

Razzia beim Flensburger Auktionsportal Molista wegen Betrugsverdachts

Die Flensburger Polizei und Staatsanwaltschaft durchsuchte am gestrigen Dienstag mehrere Objekte in Zusammenhang mit dem Online-Auktionsportal Molista. Auf Molista werden hochwertige Gegenstände, wie Goldbarren und Fernseher, in 50-Cent-Schritten versteigert.

Die Staatsanwaltschaft hat den Verdacht, dass es sich dabei um gewerbsmäßigen Betrug handelt, der lediglich zur Bereicherung der Betreiber dient. Die hochwertigen Gegenstände sollen zum Teil gar nicht ausgeliefert worden sein.

Bekannt ist, dass Vater und Sohn, die wohl gemeinsam für die Plattform verantwortlich sind, als Freunde hochwertiger Sportfahrzeuge sind. Ob diese beschlagnahmt wurden, ist nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Betrug, Verdacht, Razzia, Durchsuchung, Auktionsplattform
Quelle: www.shz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 09:51 Uhr von falkz20
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ autor - nichts für ungut, das mit dem schreiben, das musst du noch üben!

"Bekannt ist, dass Vater und Sohn, die wohl gemeinsam für die Plattform verantwortlich sind, als Freunde hochwertiger Sportfahrzeuge sind. Ob diese beschlagnahmt wurden, ist nicht bekannt."

1. da fehlt ein wort. du wolltest wohl schreiben, also freunde hochwertiger Sportfahrzeuge "bekannt" sind??
2. finde ich, das zweimal bekannt schon zu viel ist, aber dann gleich dreimal??

meine deutschlehrerin hätte es mir dick und fett angestrichen!
Kommentar ansehen
05.10.2011 10:29 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
falkz: deine Shift-Taste scheint abhanden gekommen zu sein... DAS hätte MEINE Deutschlehrerin angestrichen... ;)

@Topic: Kannte die Seite bisher nicht, nun hab ich mal geschaut und siehe da:
"Molista wird neu gestaltet
Wir sind bald wieder online und freuen uns auf unsere Kunden"

Nicht gerade die Reaktion, die ich erwartet hätte, für den Fall, dass man unschuldig sei... ;)

[ nachträglich editiert von Hexenmeisterchen ]
Kommentar ansehen
05.10.2011 10:59 Uhr von falkz20
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ hexe: das ist lediglich ein kommentar - und keine news! außerdem ist es absolut üblich im internet, komplett die kleinschreibung zu benutzen.
Kommentar ansehen
05.10.2011 11:52 Uhr von Hexenmeisterchen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hier mal ein Stück Nettiquette: "Nutzen Sie Groß- und Kleinschreibung!
Nutzen Sie Groß- und Kleinschreibung. REINE GROSSSCHREIBUNG WIRKT SO, ALS OB SIE SCHREIEN WÜRDEN, konsequente kleinschreibung zeugt von bequemlichkeit."

Zudem nutzt du diese bei dem Text auf deiner VK, so üblich scheint es wohl doch nicht zu sein... Oder wurd er gar nur kopiert?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?