05.10.11 06:39 Uhr
 260
 

Köln: Ursachenfindung bei Unfällen von Flugzeugen wird immer schwieriger

In Köln fand eine Sitzung von Fachleuten statt, die sich mit dem Thema beschäftigten, warum Piloten manchmal die Beherrschung über ihr Fluggerät verlieren.

Dabei wurde auch nebenbei erwähnt, dass die Gründe von Unfällen mit Flugzeugen immer schwieriger herauszufinden sind. Damals sprach man von technischem Versagen. Da die Maschinen aber bis zum heutigen Tag immer sicherer geworden sind, ist die Ursachenforschung komplizierter geworden.

Herbert Meyer, zuständiger Experte für Großraumflugzeuge bei der Europäischen Flugsicherheitsbehörde EASA, erklärte dazu: "Heute ist es fast immer eine Kombination von technologischen und menschlichen Faktoren".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Flugzeug, Unglück, Ursache, Flugsicherheit
Quelle: www.westline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.10.2011 18:19 Uhr von Hawkeye1976
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch früher war das doch schon so, dass es eine Kombination aus beidem war. Es gibt, wenn man sich die Geschichte der Flugunfälle ansieht, nur wenige, bei denen es alleine an der Technik lag. Und selbst bei denen führte oft menschliches Versagen zum Versagen der Technik.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?