04.10.11 22:02 Uhr
 208
 

CDU: Obwohl sich Ronald Pofalla entschuldigte, ist die Basis nicht beruhigt

Im Zuge der Euro-Rettungsabstimmung im Bundestag hat Kanzleramtsminister Ronald Pofalla seinen Kollegen Wolfgang Bosbach beschimpft (ShortNews berichtete). Nun entschuldigte sich Pofalla und sagte, es tue ihm außerordentlich leid. Doch die Basis der CDU ist noch nicht beruhigt.

Der niedersächsische CDU-Politiker Frank Oesterhelweg etwa sieht die ganze Sache als Frechheit Profallas an. Auch müssten laut ihm dringend personelle Konsequenzen gezogen werden, die obere Riege müsse umbesetzt werden. Dabei denkt er auch an etwaige Mitgliederaustritte ob dieses Vorfalls.

Für Oesterhelweg steht die CDU in der Wahrnehmung der Wähler, auch aufgrund des Wutausbruchs, zur Zeit schlecht da. Wolfgang Bosbach selbst sieht die Sache als erledigt an. Er wolle es nur noch vergessen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, CDU, Partei, Basis, Ronald Pofalla
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 22:02 Uhr von FrankaFra
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Pofalla geht auch mal gar nicht. Wenn ich den schon immer reden höre... So eine Weichwurst-Stimme... weg mit dem. Aber schnell.
Kommentar ansehen
04.10.2011 22:05 Uhr von Katzee
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Pofallas: "Wutausbruch" zeigt doch nur, was für ein armseliger Mensch der Herr ist. Ein solcher Mann sollte vielleicht bei der Strassenreinigung arbeiten, jedoch nicht im Kanzleramt. Allerdings: Welcher der "oberen" Politiker unseres Landes ist zur Zeit wirklich ein niveauvoller Mensch? Pöbeln tun sie doch fast alle.
Kommentar ansehen
04.10.2011 23:29 Uhr von Pils28
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber zumindest hat der Herr zum ersten mal: eine Aussage hervorgebracht, die nicht total daneben war.
Kommentar ansehen
05.10.2011 09:55 Uhr von derSchmu2.0
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde es albern, wie hier auf diesen Herrn rumgeritten wird....gut, im Grunde freue ich mich ueber jede(n) Herrn/Dame aus der CSU/CDU/FDP, die gekickt werden (was aber auch fuer die Opposition gilt, wenn sie mal wieder an der Macht sind), bringt Leben in die Bude und macht im Volk hoffentlich auch mal dem letzten Naivling (ich bin gerade mal ein wenig arrogant und stelle mich ueber eine hoffentlich kleine Waehlergruppe) klar, dass "da Oben" offensichtlich was falsch laeuft und wir nur noch von korrupten, gelenkten und fachfremden Machthempeln regiert werden. Immerhin knapp 50% gehen nicht mehr waehlen, weil sie das wohl eh nur noch fuer eine Farce halten.

Hier aber dem Pofalla an die Waesche zu wollen wegen zweier Kraftausdruecke im Privaten? Es gab in der Vergangenheit und aktuell weitaus mehr Politiker(-innen), die mit weitaus geschmackloser Lyrik um sich geworfen haben. Darueberhinaus wuerde ich mich auch eher um denjenigen kuemmern, der die Worte Pofallas anonym an die Oeffentlichkeit gebracht hat. Da ist ein Verraeter in den eigenen Reihen unterwegs. Unterhalte ich mich mit ein paar Freunden abfaellig ueber andere, kann man das Laestern nennen und nicht gut heissen, es ist aber auch eine Art, Dampf ab zu lassen, da in der Oeffentlichkeit eine diplomatische Vorgehensweise zu besseren Ergebnissen fuehrt, geht sowas nur im kleinen Kreise. Wenn das nicht mehr moeglich ist, wie soll der Mensch dann sonst seinen Druck oder seinen Unmut abbauen?
Herr Pofalla ist da schon fast eher nur ein Opfer fuer die Machtgeilheit anderer...

...und wer der Meinung ist, der Herr sollte aufgrund der privaten Aeusserungen seinen Hut nehmen, der sollte mal ueberlegen, was er hier schon bei Shortnews so an Kommentaren gepostet hat...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?