04.10.11 20:43 Uhr
 208
 

Erfurter Zoo: Giraffenbaby musste eingeschläfert werden

Der Erfurter Zoo trauert um sein kleines Giraffenbaby. Das Jungtier musste eingeschläfert werden, da ein Vorderbeinbruch nicht wie erhofft verheilte.

Die Giraffe befand sich zwischenzeitlich zur einer Operation in der Universitätstierklinik Leipzig. Dort wurde ihr eine Metallplatte eingesetzt. Am Sonntag brach sich die kleine Giraffe zusätzlich noch das Fesselgelenk.

"Die Stimmung im Zoo ist gemischt. Wir sind traurig, dass wir die kleine Giraffe nach so viel Hin und Her und Mühen auf allen Seiten doch verloren haben.", sagte Zoodirektor Thomas Kölpin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Zoo, Operation, Giraffe
Quelle: www.thueringer-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 21:48 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade: Ich kann die Leute in dem Tierpark verstehen. Bei uns im Stall haben wir mit Pferden schon ähnliches durchgemacht.

Es ist Schlimm, wenn man die ganze Zeit hofft und sich über kleinste Fortschritte freut. Und dann von einer Minute zur anderen, ist alles vorbei.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Das Orgasmus-Spiel: Wer ejakuliert, der verliert
"Mut zur Lücke": Jürgen Vogel macht Werbung für Zahnpflegeprodukte
Bundesregierung kann mögliches Referendum über Todesstrafe in Türkei unterbinden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?