04.10.11 14:32 Uhr
 149
 

Hessisch Lichtenau: Frau Holle bekommt ihr eigenes Museum

In Hessisch Lichtenau hat jetzt ein Museum eröffnet, das sich mit der Geschichte der Märchenfigur Frau Holle befasst. Untergebracht ist die Schau im alten Rathaus der Stadt.

"Wir wollen Frau Holle in bekannten und unbekannten Facetten darstellen", sagt Monika Walenta-Müller von der Stadt Hessisch Lichtenau.

Zusätzlich befindet sich im Haus eine Kräuterwelt, die auch in Verbindung mit Frau Holle steht, ebenso wie die Meißnerwelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Hessen, Eröffnung, Märchen
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Künstler muss wegen Liegestütze auf Kirchenaltar Geldstrafe zahlen
Russischer Aktionskünstler flieht aus Land und bittet um Asyl in Frankreich
In Zeiten populistischer Unflat auf der Suche nach dem zivilisierten Gentleman

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 15:07 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Klugscheissmodus on :): Frau Holle ist übgrigends gleichzusetzten mit der alten germanisch/keltischen Göttin Hell :)
und der olle Hollerbusch (Holunder) wird dann auch mal wieder einen Ehrenplatz bekommen.

Also ein "Heidenmuseum" sozusagen - grossartig !

Klugscheissermodus off

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?