04.10.11 13:20 Uhr
 896
 

Depressive Kirsten Dunst stellt klar: Sie wird nie in einem Porno mitspielen

Kirsten Dunst hat in einem Interview bestätigt, immer noch unter schweren Depressionen zu leiden.

Auch der Regisseur ihres neuesten Filmes "Melancholia" sei ein Leidensgenosse, was ihr in Gesprächen viel zu bedeuten habe. Von Trier gehe mit dem psychischen leiden sehr offen um und auch sonst fällt er durch seine Äußerungen auf.

Der kontroverse Filmemacher Lars von Trier hatte auch angekündigt, mit Dunst demnächst einen Porno zu drehen. Dies verneinte sie nun kategorisch: "Kirsten Dunst wird man nie in einem Porno sehen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kino, Porno, Lars von Trier, Kirsten Dunst
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 16:45 Uhr von Iron_Maiden
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmpf: von Trier ist ein Vollidiot.

"was ihr in Gesprächen viel zu bedeuten habe"
den Satz kann ich lesen so oft ich will... aber falscher kannste den nicht mehr texten.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?