04.10.11 12:36 Uhr
 74
 

VW will in seine Werke in Brasilien mehrere Milliarden investieren

Der deutsche Autohersteller Volkswagen will in etwa 3,4 Milliarden Euro in seine Volkswagenwerke in Brasilien fließen lassen. Die zusätzlichen Investitionen sollen bis 2016 in Südamerika einfließen.

Martin Winterkorn, Konzernchef von VW, sagte am Montagabend in Sao Paulo, dass damit die Weichen für ein nachhaltiges Wachstum in Brasilien gesetzt seien. Man gehe davon aus, dass bis zum Jahr 2015 in dem Land bis zu fünf Millionen Fahrzeuge verkauft werden könnten.

In Brasilien befinden sich zur Zeit vier Werke, welche insgesamt rund 23.000 Mitarbeiter beschäftigen. Mit dieser Anzahl ist VW einer der größten Arbeitgeber in der südamerikanischen Automobilbranche. In den vier Werken werden jeden Tag 3.500 Fahrzeuge hergestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: VW, Brasilien, Werk, Finanzierung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt
Trump-Forderung nachgekommen: Apple-Zulieferer Foxconn plant Investition in USA
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads