04.10.11 12:25 Uhr
 195
 

Mehrfachmord in Frankreich - Familienvater verbrennt sich und Kinder

Gestern Abend ereignete sich in Frankreich ein grausamer Mord. Der 33-jährige Familienvater fuhr am Abend gegen 20:30 Uhr zu einem Supermarkt und stellte den Wagen an eine Zapfsäule.

Er übergoss den Wagen mit dem Benzin und setzte sich ins Fahrzeuginnere zu seinen Kindern. Im Anschluss zündete er den Wagen an. Nur der älteste Sohn konnte sich schwer verletzt aus dem Wagen retten. Seine zwei Geschwister sind im Auto verbrannt.

Kurz nach der Tat fand man die Leiche der Mutter in der Wohnung der Familie. Ob Sie durch die Hand ihres Mannes gestorben ist wird eine Autopsie feststellen. Augenzeugen versuchten verzweifelt den Brand zu löschen. Durch gelagerte Gasflaschen galt zudem eine akute Explosionsgefahr.


WebReporter: ManiacDj
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Auto, Frankreich, Mord, Benzin
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 12:25 Uhr von ManiacDj
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach grausam was da passiert ist. Aus welchen gründen der Mann diese Tat begannen hat ist zur Zeit noch nicht klar.
Kommentar ansehen
04.10.2011 13:12 Uhr von 1234321
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sie hatte im Internet einen Neuen kennengelernt. Einen mit mehr Geld, besseren Job, großeres Haus, längerem Schniedel, teurerem Boot und schnellerem Auto.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?