04.10.11 11:55 Uhr
 144
 

Neuseeland trauert bei der Rugby-WM um den "Unersetzlichen"

Die Rugby-Weltmeisterschaft ist für den wichtigsten Spieler des ambitionierten Gastgebers Neuseeland bereits zu Ende. Der "Unersetzliche", Spielmacher Daniel Carter, muss verletzungsbedingt aufgeben. Das ganze Land befindet sich im Schockzustand, es herrscht "Staatstrauer".

Denn die Neuseeländer sehen plötzlich ihren großen Traum in Gefahr - den Gewinn der Weltmeisterschaft. Seitenweise wird in den Medien über den Ausfall des wichtigsten Spielers der "Allblacks", wie das neuseeländische Rugbyteam genannt wird, berichtet. Menschen sollen in Tränen ausgebrochen sein.

Bereits beim WM-Turnier 2007 fiel Carter vorzeitig aus. In der Folge verlor das hoch gehandelte Team sein Viertelfinalmatch gegen Frankreich. Die neuseeländischen Hoffnungen ruhen jetzt auf Carter-Ersatz Colin Slade und darauf, dass auch andere Nationen Ausfälle beklagen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Babelfisch
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Neuseeland, Rugby, Daniel Carter
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Wolfsburger Frauenteam darf wegen Relegation der Männer nicht feiern
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?