04.10.11 11:50 Uhr
 721
 

München: Supermarktmitarbeiter verprügeln Kunden - Gericht glaubt ihm nicht

Ein Mitarbeiter und sein Vorgesetzter haben einen unbescholtenen Kunden ihres Supermarktes des Diebstahls bezichtigt und krankenhausreif geprügelt.

Das Opfer zeigte die Supermarkt-Mitarbeiter an, die Richter sahen die Angelegenheit jedoch anders: Abdul M. habe sich die Verletzungen selbst zugefügt, als er geflohen sei. Eine angebliche Zeugin der Marktangestellten bestätigte dies.

Der Anwalt des Mannes kämpfte jedoch für ein ärztliches Gutachten. Viermal schmetterte der Richter diese Bitte ab, erst das OLG gab dem Antrag nach und der Kläger bekam Recht. Die angebliche Zeugin gab zu, gelogen zu haben. Nun muss sich der Staatsanwalt wegen schlampigen Ermittlungen verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, München, Gewalt, Supermarkt
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen
Freiburg: Eltern von Ermordeter bitten in Traueranzeige Spenden für Flüchtlinge
Bad Aibling: Dreieinhalb Jahre Haft für Fahrdienstleiter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 12:27 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
schon: interessant wie unser rechtssystem manchmal schlampt..
Kommentar ansehen
04.10.2011 12:42 Uhr von Ned_Flanders
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Also so gehen einige Leute mit unseren ausländischen Mitbürgern um.
Ist ja höchst bemerkenswert !

[ nachträglich editiert von Ned_Flanders ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 12:50 Uhr von Jaecko
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Und bei sowas wagen es doch Leute tatsächlich die Bürger zu fragen, ob sie noch Vertrauen in das Rechtssystem haben...
Kommentar ansehen
04.10.2011 19:50 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ausländermalus? Es wird ja oft was von einem angeblichen Ausländer- oder Migrantenbonus schwadroniert. Hier sollte man sich dann ebenso fragen, ob nicht ein Ausländer- bzw. Migrantenmalus (Vorurteile etc.) vorlag.
Dass Zeugen lügen, kann man nicht unbedingt erahnen, aber der Tatsache, dass die Verletzungen des vermeintlichen Diebs nicht zur Schilderung des Hergangs durch die Supermarktmitarbeiter passten, hätte man m.E. schon nachgehen müssen,

[ nachträglich editiert von TheRoadrunner ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld
New York: Einwohner startet Petition gegen Melania Trump - Sie soll wegziehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?