04.10.11 07:27 Uhr
 4.271
 

14-Jährige wurde von Kampfhunden zerbissen

Zwei Hunde haben einer 14-Jährigen das Gesicht zerbissen. Auch ihre Arme wurden schwer verletzt. Die Hunde gehörten ihrer Mutter.

Zuerst hatten sich die beiden Boxer-Mischlinge gegenseitig angegriffen, bis das Mädchen von ihnen angefallen wurde.

Die Polizei musste einen Hund töten, der andere wurde von der Feuerwehr überfahren. Das Mädchen wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Mutter hat für die Tötung ihrer Hunde kein Verständnis. Sie muss sich nun wegen gefährlichen Körperverletzung durch Unterlassen verantworten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hund, Angriff, Gesicht, Schleswig-Holstein, Kampfhund
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
04.10.2011 07:49 Uhr von maki
 
+23 | -25
 
ANZEIGEN
Wenigstens bleibts in der Familie Ich wünsch den Beiden fröhliches Miteinanderauskommen für den Rest des Assi-Lebens. :-DDDDD

[ nachträglich editiert von maki ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 07:49 Uhr von alphanova
 
+30 | -3
 
ANZEIGEN
der Schreibstil erinnert mich stark an ein Diktat aus der Grundschule..
Kommentar ansehen
04.10.2011 07:52 Uhr von jpanse
 
+9 | -5
 
ANZEIGEN
Echt hart. @ alpha :D

@AUTOR: WO? WANN?

Der Checker der das durchgewunken hat *kopfschüttel*
Kommentar ansehen
04.10.2011 08:14 Uhr von saber_
 
+20 | -21
 
ANZEIGEN
"Zu dem Angriff war es den Angaben zufolge gekommen, als das Mädchen versucht hatte, die kämpfenden Tiere zu trennen. "


sorry, aber anscheinend waren nicht nur die tiere falsch erzogen...


ausserdem gibt es keine kampfhunde... es gibt hoechstens falsche erziehung!

und warum bitte mischt sich das kleine maedchen ein wenn sich da grad zwei hunde am fetzen sind? also mein vater hat uns schon seit kindesbeinen erklaert wie man sich zu verhalten hat.... und es hiess ganz klar - wegrennen und sich selber in schutz bringen.... niemals mit tieren anlegen!
Kommentar ansehen
04.10.2011 08:28 Uhr von GoWithTheFlow
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
Man sollte auch nicht: bei Hühnern dazwischen gehen. Absolut schockierend ist aber die Tatsache, dass die Mutter sich geweigert hat die Hunde einzuschläfern. Seltsam, dass Tiere oft einen besseren Status haben als Kinder. Und warum geht die Alte nicht selbst mit Ihren Hunden spazieren - ach so, man könnte ja irgendetwas auf Asso-TV verpassen.
Degeneriert bis zum geht nicht mehr.

[ nachträglich editiert von GoWithTheFlow ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 08:42 Uhr von nachoben
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Im ersten satz der Quelle steht schon das es keine 2 Boxer mischlinge waren wie hier in der news behauptet... boxer sind aucht btw garkeine kampfhunde...
Kommentar ansehen
04.10.2011 09:18 Uhr von napster1989
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
@nachoben : Kampfhunde sind: auch keine Staffords oder Pitbulls btw ...
Wo in der Quelle steht das die Hunde für Kämpfe abgerichtet wurden? Solange sind es auch nur normale Hunde wie jeder andere auch!
Kommentar ansehen
04.10.2011 09:30 Uhr von zkfjukr
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Gleich wieder die Asso keule: Liebe leute bevor ihr euch beschwert das ja die hunde höheres ansehen hatten etc. lest den Text, und interpretiert ihn.

@GoWithTheFlow: nirgendwo steht was von spazieren gehen! also wie kommst du da drauf?
Ganz im gegenteil "Die Alte" war weg (einkaufen?) und die Tochter mit den Hunden zu Hause!

@hoenipoenoekel: So starke vorurteile wie du hast wirst du bestimmt auch meinen das Menschen mit großer Nase gierig sind. Geh zum Arzt!

Es stimmt nunmal, dass am Ende der Tochter wegen eigener Unwissenheit das Gesicht zerbissen wurde.
Die Mutter hätte ihr wenn sie schon Hunde hält den richtigen Umgang beibringen sollen, und zwar das man bei sowas nicht dazwischen geht, vorallem nicht als kleines 14 jähriges Mädchen!

Versteht mich jetzt nicht falsch ich bin kein Hundeliebhaber, der meint dass die armen Tierchen doch missverstanden werden blabla.

Grundsätzlich bin ich der Meinung:
Ist ein Kind im Haus, kommt das Tier raus!

Vorallem wenn ich selbst ein Kind habe brauche ich keinen Hund denn ich sollte ich mich um das Kind kümmern, wer da nicht vollends beschäftigt ist macht was falsch!
Btw: Auch das Kind braucht keinen Hund als Freund, wenn es normal ist!
Kommentar ansehen
04.10.2011 09:52 Uhr von killerkalle
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Kampfhunde ? Seit wann sind Boxermischlinge oder Boxer an sich K a m p f h u n d e?????


Das erste was man lernt ist das wenn 2 Hunde sich streiten man als Mensch nicht dazwischen geht weil selbst der eigene Hund das nicht differenzieren kann in diesem Moment.

Trotzdm schade für das Mädchen....


ps: wurde von der Feuerwehr überfahren.,..was war denn da los man ?
Kommentar ansehen
04.10.2011 10:00 Uhr von Bayernpower71
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
man muß: erst die Quelle lesen um komplett die Story zu begreifen.

Mehr Platz für mehr Details hätte der Autor auch noch gehabt.


@lamor200
glaub die haben einfach "draufgehalten" ^^

[ nachträglich editiert von Bayernpower71 ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 10:01 Uhr von kulifumpen
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Ein bekannter hat mir da mal einen Tipp gegeben. Wenn sich zwei Hunde richtigen ineinander verbeissen, soll man sie an den Eiern packen. Dann werden die bösen, aggressiven Hunde ganz ruhig und handzahm. Würde es jedoch trotzdem nicht tun.

Ob die Hunde hier so falsch erzogen wurden, sei mal dahingestellt. Fakt ist, dass das Mädchen nicht hätte dazwischen gehen dürfen. Die leidtragenden sind wieder einmal die Tiere, die warscheinlich gar nicht wissen was sie da getan haben bzw. es überhaupt gar nicht begreifen können.

@zkfjkur: doch das geht alles ohne Probleme. Unser Hund ist ein genauso wichtiges Familienmitglied wie alle anderen. Wir haben zwar keine Kinder aber trotzdem ist ein nebeneinander möglich. Wichtig dabei ist, dass die Kinder auch dementsprechend erzogen werden und lernen mit den Tieren umzugehen. Ich würde ein Kind auch niemals alleine lassen mit einem oder gar zwei Hunden. Trotzdem ist es in den meisten Fällen nicht die Schuld der Tiere, dass es zu solchen Taten kommt.

Das ein Hund von der Feuerwehr überfahren wurde, würde mich aber auch mal interessieren...klingt jedenfalls etwas merkwürdig.


edit: @lamor200 das Minus is von mir...tut mir leid war ein versehen, bin abgerutscht :( wollte eigentlich + drücken.

[ nachträglich editiert von kulifumpen ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 10:10 Uhr von killerkalle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
kulifumpen: An den Eiern packen ? Das setzt 1 voraus das sie ihre Eier noch haben ! Und 2 versucht mal nen aufredrehten Hund an den Eiern zu packen viel Spaß.!
Kommentar ansehen
04.10.2011 10:24 Uhr von killerkalle
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Originell: Weil wie Napster schon sagte ein Hund der nicht zum Kämpfen abgerichtet ist kein Kampfhund ist-.

Wenn du hier in der Stadt einen Husky siehst sagst du ja auch nicht Oh ein Schlittenhund oder !?


Nebenbei ob ein Schäferhund ( die in der Beißstatistik viel weiter oben stehen als jeder "kampfhund" ) dir in den Arm beisst oder ein Listen oder meinetwegen auch Kampfhund kann dir ziemlich egal sein, weil der Unterschied in der Beisskraft ist zwar vorhanden aber um deinen Arm durchzubeissen reicht ein Schäferhund oder ähnliches vollkommen.
Kommentar ansehen
04.10.2011 10:42 Uhr von kulifumpen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Killerkalle: Ein Großteil der kastrierten Rüden verlieren eh ihren Dominanzanspruch und sind dementsprechend viel zahmer. Ich merke es ja bei unserem. Wenn er auf einen kastrierten Rüden trifft: kein Problem. Hat der andere Hund noch seine Eier...dann gehts ab ;).

Ich weiß dass das schwierig ist und würde es auch nicht machen. Der bekannte der mir das gesagt hat, ist jedoch so ein "harter Hund" der schon alles mögliche erlebt hat. Von daher, nimm es nicht zu ernst ;)
Kommentar ansehen
04.10.2011 11:35 Uhr von nachoben
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@napster1989: In verschiedenen deutschen Gesetzbüchern werden Hunde die in der Rasseliste stehen, also bei denen vermutet wird das sie gefährlich sind, als Kampfhunde bezeichnet, ob sie nun abgerichtet wurden oder nicht.

Wieso sie Kampfhunde genannt werden rührt daher das sie entweder für den Kampf gezüchtet oder in großen maße dafür eingesetzt wurden.
Kommentar ansehen
04.10.2011 12:23 Uhr von linuxu
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
was hier wieder für: Experten Kommentare schreibe ist unglaublich.
Selbst der Bericht in der Quelle halte ich für Schwachsinn.

Warum braucht die Polizei 14 Schüsse für einen Hund?
Unfähig?
Mordlust?

"Zu dem Angriff war es den Angaben zufolge gekommen, als das Mädchen versucht hatte, die kämpfenden Tiere zu trennen."

und genau das war der Fehler.

Ich habe selber 3 große Hunde und unsere Kinder wissen wie man mit Hunden umgeht.
Kommentar ansehen
04.10.2011 12:30 Uhr von Chuzpe87
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
Boxer: "Die Polizei musste einen Hund töten, der andere wurde von der Feuerwehr überfahren."

Da muss ja was los gewesen sein.

Unverantwortlich. Wie kann ich als Mutter bzw. Vater so etwas verantworten? 2 Boxer mit einer kleinen Tochter. Scheiß auf die Mutter, aber das Kind ist jetzt für sein Leben gepeinigt. Als hätte man ja sonst keine Sorgen in seinem Leben. Und ihres beginnt gerade erst.

Die Welt ist so fertig!

[ nachträglich editiert von Chuzpe87 ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 12:34 Uhr von mitTH_RAW_Nuruodo
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Manche Leute sollten einfach keine Hunde haben Manche Hunderassen können durchaus gefährlich werden. Außerdem führt Überzüchtung bei vielen Hunden zu psychichen Störungen. Ist da nicht verwunderlich, dass es bei irgendwelchen inkompetenten Idioten regelmässig zu solchen Unglückem kommt, wenn diese es nicht schaffen ihre Hunde artgerecht zu behandeln. Ist genau so schlimm, wie wenn manche Assis glauben, es würde das Gassi gehen ersetzen, wenn sie ihren Hund auf dem Balkon rumlaufen lassen, oder glauben sie müssten ihren Köter in irgendwelche Klamotten stecken.
Kommentar ansehen
04.10.2011 12:39 Uhr von Miem
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Dass die Hunde: der Mutter offenbar wichtiger sind als das Kind, finde ich schlimm. Wir haben Katzen und Kinder und unsere Kinder wissen, wie man mit den Katzen umgeht. Aber so gern ich die Katzen auch habe - würden die Katzen auf meine Kinder grundlos losgehen und sie schwer verletzen, kämen sie weg. (Der leichte Kratzer auf der Wange meines Sohnes, als er dem Kater den Schwanz um 180° umknickte, zählt als Lehrgeld; seitdem weiß er, dass Katzen auch Schmerz spüren).

Wenn sich die Mutter mehr über die Tötung der Hunde als über die Verletzungen der Tochter aufregt, dann hat sie die drei wohl die ganze Zeit so behandelt. Und dann mußten die Hunde ja glauben, im Rang über dem Mädchen zu stehen. Logisch, dass die dann zugebissen haben.

Wir hatten früher auch Hunde und haben immer darauf geachtet, dass mein Vater, später mein Mann als "Alpha-Männchen" gilt. Ergebnis: Als unsere Schnauzerhündin sich mit dem Nachbar-Bernhardiner zoffte und am Gewinnen war, genügt ein Pfiff von meinem Vater, dass sie von der Gegnerin abließ und wieder brav war. Dazwischengegangen wäre mein Vater damals auch nicht, aber das war nicht nötig, da unsere Hündin ja aufs Wort gehorchte - und so muss das auch sein.

Was mich bei der Quelle irritiert - der eine Hund wird als Boxer-Mischling bezeichnet, der andere als Kampfhund-Mischling. "Kampfhund" ist keine Hunderasse, ich wüßte gerne, was das wirklich für ein Tier war.

Die Tötung war übrigens unvermeidlich, egal ob "Kampfhund" oder nicht. Ein Hund, der seinen Besitzer anfällt und ihn tötet oder verletzt, verliert in gewisser Weise den Verstand, da er zwischen Erlerntem und Instinkt hin- und hergerissen ist. Das wird auch nicht wieder, so traurig das für den Hund auch ist.
Kommentar ansehen
04.10.2011 13:01 Uhr von Monika3
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das die Viecher: überhaupt noch gezüchtet werden dürfen.
Kommentar ansehen
04.10.2011 13:02 Uhr von JesusSchmidt
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@saber_: das KLEINE mädchen?! mit 14?!
Kommentar ansehen
04.10.2011 13:14 Uhr von saber_
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@jesusSchmidt: also so ein boxer kann durchaus zwischen 25 und 30 kg schwer sein.... und wenn der andere auch so schwer ist...


tut mir leid, aber da ist ein 14 jaehriges maedchen zu klein und zu schwach dafuer.... und vor allem zu UNDOMINANT!

es wurde schon angesprochen... da muss das alphatier antanzen und fuer ruhe sorgen... alle rangniedrigeren werden ignoriert...

und ich kanns nur wiederholen (auch wenns deswegen anscheinend wieder minusse hageln wird):

falsche erziehung bei kind und hund!
Kommentar ansehen
04.10.2011 13:53 Uhr von bjondal
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@saber: Es gibt keine Kampfhunde ? Sondern nur Hunde die falsch erzogen wurden. Ok, dann gibt es auch keine Söldner sondern nur Soldaten die falsch erzogen wurden ....

Zu den Wuffis, wenn die wild geworden sind dann muss man halt mal auch ein Tier töten zum Schutz des Menschen und seiner Umgebung. Da sollte auch jeder militante Tierschützer ein verständnis haben oder etwa nicht?

Traurig ist nur die Tatsache das die Mutii sich mehr sorgen um die Hunde macht als ums Kind ! Weil die Tochter wird für den Rest ihres Lebens was davon haben.
Kommentar ansehen
04.10.2011 18:25 Uhr von megaakx
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
unfassbar: "Die Mutter hat für die Tötung ihrer Hunde kein Verständnis."
Ach, die haben nur gespielt, was? Unfassbar sowas.
Kommentar ansehen
04.10.2011 19:14 Uhr von Zephram
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ohjemine: @saber

Nee, falsche Erziehung bei der Mutter ^^

Ansonsten , dumm gelaufen, man sollte schon nicht bei Hunden die sich kaputtfetzen dazwischenspringen, muss man halt wissen...

Jetzt will ich aber mal wissen was mit unseren Staatsdödeln mal wieder los ist, 14 Schüsse bis das Tier liegt ? Die Feuerwehr hat gleich das Auto benutzt ? Meine Güte und die wollen dem Volke erzählen wie man mit Tieren umgeht -.-

Kann mir ja niemand erzählen das so schwer ist, nen ordentliches Schiesseisen mit Zielfernrohr im Waffenschrank des Polizeirevieres zu haben und 1 bis 2 Beamte die daran ausgebildet wurden...

jm2p Zeph

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?