03.10.11 20:56 Uhr
 225
 

Studie: Hypnotisierte Menschen haben schlechtere Erinnerungsfähigkeit

Hypnosen werden manchmal zur Schmerzlinderung bei Krankheiten wie Rheuma oder zur Bekämpfung von Symptomen wie Phobien, Lampenfieber oder Examensängste genutzt. Forscher der Truman State University in Missouri wollten nun die Erinnerungsfähigkeiten von hypnotisierten Menschen überprüfen.

In der Studie kam jedoch etwas ganz anderes heraus, als erwartet. 56 Personen mussten in der Studie einen Text lesen. Die eine Hälfte der 56 Probanden war hypnotisiert, die andere Hälfte nicht. Nach Ende des Tests wurden die Personen auf ihre Erinnerungen hinsichtlich des Tests überprüft.

Die Menschen, die unter Hypnose standen, hatten dabei erheblich mehr Probleme, sich an das Geschriebene zu erinnern, als diejenigen, die nicht unter Hypnose standen. "Möglicherweise war die Hypnose nicht tief genug", glaubt Studienleiter Nicholas Jacobson.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, Untersuchung, Erinnerung, Hypnose
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Standard-Akku soll durch Nickel-Zink-Akku ersetzt werden
Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko