03.10.11 18:58 Uhr
 255
 

Dortmund erhöht die Zahl der Politessen und Kontrolleure von 21 auf 32

Im Rahmen der Verkehrsüberwachung waren in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) bisher 21 Politessen und Kontrolleure beschäftigt. Jetzt hat die Stadt das Personal in diesem Bereich um elf Personen aufgestockt.

Hans-Joachim Skupsch, der Sprecher der Stadt Dortmund, erklärte: "Dahinter steckt keine Strategie, um unsere Kassen aufzufüllen". Er führte weiter aus, dass bis zum jetzigen Zeitpunkt viele Stellen unbesetzt gewesen wären.

Ziel ist es, dass die neuen Knöllchenschreiber die Personalkosten erwirtschaften. Die Stadt hat in ihrem derzeitigen Etat 4,46 Millionen Euro Einnahmen durch die Arbeit der Politessen und Kontrolleure vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Dortmund, Zahl, Knöllchen
Quelle: www.ruhrnachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump