03.10.11 17:50 Uhr
 278
 

Libyen: Deutsche Sturmgewehre stammen aus Ägypten

Vor rund zwei Monaten waren die Rebellen in Libyen auf Sturmgewehre des Typs G 36 des deutschen Herstellers Heckler & Koch gestoßen.

Der schwäbische Hersteller erklärte jetzt gegenüber den Medien, dass diese Sturmgewehre aus Ägypten stammten.

608 Sturmgewehre sowie Munition sind vor etwa acht Jahren legal nach Ägypten geliefert worden. Von der Bundesregierung hatte es damals eine entsprechende Genehmigung gegeben, heißt es weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsche, Ägypten, Libyen
Quelle: nachrichten.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forsa-Umfrage: Union liegt mit bestem Wert seit 2015 weit vor der SPD
Tschechien: Recht auf Waffe soll in die Verfassung kommen
Streit mit Pressesprecherin im Weißen Haus: "Playboy"-Reporter platzt der Kragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Gäste eines Döner-Ladens verprügeln rechtsradikalen "Identitären"
München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?