03.10.11 15:35 Uhr
 220
 

Zehn Jahre Afghanistan-Einsatz kosten Deutschland rund 17 Milliarden Euro

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat laut Berechnungen festgestellt, dass der Einsatz in Afghanistan, Deutschland bis heute 17 Milliarden Euro gekostet hat.

Die Bundesregierung hatte 5,5 Milliarden veranschlagt. Weiterhin müssen, laut den Forschern, weitere fünf Milliarden Euro bis zum Abzug der deutschen Truppen 2014 investiert werden.

In die Rechnung bezogen die Forscher auch die Bezahlung der 5.000 Soldaten im Einsatz mit ein. Sollten diese 5.000 Bundeswehr-Soldaten bis 2014 voll eingesetzt werden, würde der Betrag, plus die Kredite für die Finanzierung des Einsatzes, auf 35 Milliarden anwachsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Preis, Afghanistan, Soldat, Einsatz
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beraterin des US-Präsidenten, Ivanka Trump: "Ich halte mich raus aus Politik"
Ungarn: Viktor Orbán würdigt Hitler-Verbündeten als "Ausnahmestaatsmann"
London: Erstmals steht Frau an der Spitze der königlichen Leibwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 15:40 Uhr von MVPNowitzki
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Echt beschämend Was soll man dazu noch sagen? Geld, das einfach so wegpulverisiert wurde. Und was haben wir dazu gewonnen? Nichts. Im Gegenteil, erst viel Geld verloren und dann noch eine islamistische Terroristengruppe gegen uns aufgebracht.
Ganz tolle Sache! Wirklich ganz toll!
Kommentar ansehen
03.10.2011 16:28 Uhr von kingoftf
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was hätte: man da in D. für aufbauen können, Bildung, Kindergärten, Altenpflege usw.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?