03.10.11 15:25 Uhr
 119
 

Alma-Observatorium nimmt Betrieb in Chiles Wüste auf

Die Europäische Südsternwarte (Eso) teilte mit, dass in der Atacama-Wüste im Norden Chiles das riesige Alma-Observatorium seinen Betrieb aufgenommen hat.

Den Forschern zufolge, finden sie in der Atacama-Wüste die optimalsten Beobachtungsbedingungen vor, da die Gebiete im Norden Chiles zu den trockensten der Erde zählen. Trotz das sich Alma noch im Bau befindet, ist das Teleskop schon jetzt das Leistungsfähigste überhaupt.

Das erste Bild des Teleskops zeigt ein Universum, dass für normale und sogar infrarote Teleskope unsichtbar ist. Ein Drittel der 66 geplanten Antennen sind in 5.000 Metern Höhe errichtet wurden. Die Antennen messen im Wellenlängen im Millimeter- und Submillimeterbereich.


WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Betrieb, Chile, Wüste, Teleskop, Observatorium
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 16:09 Uhr von Nashira
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
paar echte: legastheniker als schreiberlinge unterwegs hier.. und der support ist seinen namen auch nicht wert. schrecklich

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?