03.10.11 15:25 Uhr
 117
 

Alma-Observatorium nimmt Betrieb in Chiles Wüste auf

Die Europäische Südsternwarte (Eso) teilte mit, dass in der Atacama-Wüste im Norden Chiles das riesige Alma-Observatorium seinen Betrieb aufgenommen hat.

Den Forschern zufolge, finden sie in der Atacama-Wüste die optimalsten Beobachtungsbedingungen vor, da die Gebiete im Norden Chiles zu den trockensten der Erde zählen. Trotz das sich Alma noch im Bau befindet, ist das Teleskop schon jetzt das Leistungsfähigste überhaupt.

Das erste Bild des Teleskops zeigt ein Universum, dass für normale und sogar infrarote Teleskope unsichtbar ist. Ein Drittel der 66 geplanten Antennen sind in 5.000 Metern Höhe errichtet wurden. Die Antennen messen im Wellenlängen im Millimeter- und Submillimeterbereich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Betrieb, Chile, Wüste, Teleskop, Observatorium
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Größter Dinosaurierfußstapfen der Welt entdeckt
Elite-Uni Harvard denkt, dass sie den nächsten Albert Einstein gefunden hat
Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 16:09 Uhr von Nashira
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
paar echte: legastheniker als schreiberlinge unterwegs hier.. und der support ist seinen namen auch nicht wert. schrecklich

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit
Hessen: Geld für gute Noten - 44-Jähriger soll Abiturzeugnisse gefälscht haben
Freiburg: Schon wieder ein Treppentreter - 18-Jähriger attackiert zwei Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?