03.10.11 11:44 Uhr
 552
 

Görlitz: Zwei Frauen pöbeln 21-Jährigen an und stoßen ihn auf die Gleise

Auf der Polizeidienstelle Weihwasser erschien am Freitagabend ein junger Mann und gab an, dass er von zwei Frauen am Bahnhof geohrfeigt und geschubst worden ist. Durch den Schubser flog er auf die Schienen.

Der Führer eines herannahenden Zuges erkannte die Situation rechtzeitig und gab ein Warnsignal ab. Dadurch konnte sich der Gestürzte gerade noch retten.

Die beiden resoluten Damen hatten zu tief ins Glas geschaut. Sie hatten 1,10 bzw. 1,20 Promille im Blut. Die Polizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen. Die 18-jährige Täterin war früher mit dem Opfer liiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Alkohol, Gewalt, Görlitz
Quelle: regionales.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: Ein erst 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt...
Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
USA: Illegale Party - Mindestens neun Tote bei Feuer in kalifornischem Lagerhaus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 12:01 Uhr von 1234321
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Solche "Frauen": sind in Ostdeutschland keine Seltenheit. Genau aus dem Grund bin ich dort ausgewandert.
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:11 Uhr von Kelso
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@1234321: nicht wirklich oder? du bist wegen pöbelden frauen ausgewandert???
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:13 Uhr von Hirnfurz
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Warnsignal: juhu, und wenn der jetzt so verletzt gewesen wäre, dass er nicht mehr hätte aufstehen können? Wofür gibts ne Notbremse?

Hoffe, die 2 Duschlampen bekommen ne saftige Strafe! Aber is auch nur ein Traum, schliesslich waren sie besoffen
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:27 Uhr von Trueman80
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
muss ich mir fast selbst den Mund verbieten Na denen hätte ich den Ar*** aufgerissen. Entschuldigt bitte meine Ausdrucksweise. Bei solchen Exemplaren darf man "Frauen schlägt man nicht" aber doch sicher mal vergessen.

Wer sich aufführen will, wie ne große Nummer, muss dann auch damit rechnen, seinen "Mann" stehen zu müssen.

Aber die suchen sich ja immer ganz bewusst Leute raus, die sich sowas gefallen lassen, weil sie einfach zu friedliebend sind und garnicht wissen, wie sie auf sowas reagieren sollen. Feige Bande..und damit meine ich die Täter, nicht die Opfer.
Kommentar ansehen
04.10.2011 07:21 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dumme weiber, erst trinken und dann auf einen mann losgehen und ihn in lebensgefahr bringen, das müsste eine saftige strafe einbringen. der blutalkoholspiegel von 1,2 proomille ist nicht ausschlaggebend, dass es hier zu einer strafmilderung kommen könnte.

hätte der mann zurückgeschlagen, wäre er der täter. der hat wohlüberlegt gehandelt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.
Inzest: Deutscher wurde wuschig, als ihn seine Tochter streichelte
Bushido ist kein King


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?