03.10.11 10:15 Uhr
 1.263
 

"Tag der offenen Moschee": Muslime laden ein

Die muslimischen Gemeinden laden am heutigen Tag der deutschen Einheit wieder zum traditionellen "Tag der offenen Moschee" ein.

Die Veranstaltungsreihe mit Führungen, Diskussionen, Ausstellungen und Vorträgen findet bereits zum 15. Mal statt.

Das Motto in diesem Jahr lautet "Mohammed - Prophet der Barmherzigkeit".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Tag, Moschee, Muslime, Motto
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

33 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 10:25 Uhr von CoffeMaker
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Naja alte Moscheen würde ich mir noch angucken genauso wie ich mir alte Kirchen gerne angucke. Sind nämlich künstlerisch sehr interessant und auch so ist es als wenn man in eine Märchenwelt taucht.

Allerdings bezweifle ich das es auf deutschen Boden alte Moscheen gibt :)

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
03.10.2011 10:30 Uhr von verni
 
+36 | -19
 
ANZEIGEN
Ich lach mich krank: "Mohammed - Prophet der Barmherzigkeit".

JEDER sollte sich mal den tatsächlichen geschichtlichen Werdegang des Mohammed ansehen...der Typ hat weder Wunder noch sonstiges vollbracht sondern hat sich hingestellt, nen Anfall bekommen und behauptet er müsse den wahren Glauben verkünden....danach folgten von ihm angeführte Überfälle, Massaker, Volksverhetzungen bis hin zum Beischlaf mit Minderjährigen. Ach wie alt war seine Frau noch??? Tolle Religion.... Ich meine die Kirche hat ja auch allen Unfug angerichtet aber beim Islam stimmt ja hinten bis vorne absolut garnichts.....nichtmal der Anfang also die Geschichte dieses Mohammed ist geheuer.....

Naja wie es in fast allen Ländern zugeht wo diese "Religion" herrscht zeigt ja was man davon zu halten hat....und die Kultur bzw die Leute die dieser Kultur angehören....naja.....war schon mal einer in Berlin usw? :D
Kommentar ansehen
03.10.2011 11:15 Uhr von verni
 
+14 | -5
 
ANZEIGEN
soso: "damals war sex mit kindern noch erlaubt."

Mord und Totschlag auch?
Kommentar ansehen
03.10.2011 11:21 Uhr von St0ned
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
@franz.g: Genau da liegt doch das Problem:
DAMALS war alles anders, DAMALS war dies und jenes erlaubt und heute nicht, DAMALS war vieles verboten und heute nicht.

Die meisten Religionen stammen schlicht aus einer anderen Zeit, weil sie schon mehrere tausend Jahre alt sind.
und den Leuten, die meinen, man müsste diese veralteten Religionen auf das Hier und Jetzt übertragen, denen kann man nur sagen: es ist nicht möglich!

Alleine die Mentalität damals ist eine gänzlich andere im Vergleich zu heute, und man kann sich Religionen auch nicht so zurechtdeuten, wie sie einem passen.
Denn wir wissen nicht, wie die Menschen damals mit diesen Religionen umgegangen sind, geschweige denn welchen Wert sie für sie hatten.
Kommentar ansehen
03.10.2011 11:23 Uhr von dumm78
 
+19 | -15
 
ANZEIGEN
tag der offenen tür in der klapse ... nur ohne wärter.

Moslem + Bombe= Barmehrzigkeit
Kommentar ansehen
03.10.2011 11:45 Uhr von Faceried
 
+9 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:02 Uhr von holycow
 
+19 | -7
 
ANZEIGEN
@Faceried: vielleicht hätten sich die moslem-vertreter einen anderen tag aussuchen sollen, immerhin ist heute unser nationalfeiertag. (und der hat bekanntlich überhaupt nichts mit dem islam zu tun)

[ nachträglich editiert von holycow ]
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:30 Uhr von W3sT
 
+9 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:36 Uhr von dumm78
 
+16 | -7
 
ANZEIGEN
@W3sT: nett das du die verbrechen der christen aufzählst, die sache is nur die, die muslime verhalten sich heut noch so wie die christen damals ...
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:42 Uhr von W3sT
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
@dumm78: die muslime verhalten sich wie die christen damals?? wtf ? es gibt nun mal in jeder religion fanatiker da gegen kannse nix machen.

das problem ist , dass ihr "christen" nicht einsehen könnt , dass ein neuer feind erschaffen wurde um profit zu machen.einfach mal logisch denken und dann den senf dazu geben !
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:44 Uhr von Faceried
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@holycow: "immerhin ist heute unser nationalfeiertag"

Und alle feiern es wah?
Ich wette mit dir die meisten wissen nicht mal warum es diesen Feiertag gibt.

Die meisten hocken heute eh vor der Glotze und gucken RTL PRO7 oder oder.


Hier in der nähe findet ein Skatecontest statt.
In der nächsten Stadt ein Bootshafenfest.

Und das am Nationalfeiertag man man man was hat ein Bootshafenfest und ein Skatecontest mitm Nationalfeiertag zu tun?
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:48 Uhr von BurnedSkin
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ W3sT: Der Feind sind heute ALLE Religionen, denn sie halten die Menschheit auf und behindern den Fortschritt. Alle Moscheen, Kirchen und andere Gotteshäuser räumen, um dann Stammzellforschungszentren und Hormonzuchtanlagen darin zu errichten, und die Welt wird ein besserer Ort. Wer Wissenschaft betreibt, der braucht keinen Glauben!
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:50 Uhr von W3sT
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
und vorallem , wenn ihr euch so sicher seid ,dass: der islam so gewaltbereit wäre , dann besucht doch heute mal eine moschee und fragt die muslime dort , wie es so aussieht mit dem töten...

selber wissen statt erzählen lassen !
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:51 Uhr von W3sT
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
@BurnedSkin: lasst die menschen einfach glauben und ihren glauben praktizieren.keiner tut euch was?!ob du religion gut oder schlecht findest ist deine sache.
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:54 Uhr von BurnedSkin
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@ W3sT: Ist doch scheissegal, ob sie gewaltbereit sind, sie glauben, dass irgendein Gott (wtf?!) die Welt erschaffen hat. Hallo?! Primitivster Aberglaube. Wie zum Geier kann man sowas glauben? Statt Koran und Bibel sollten die Leute lieber mal mehr Biobücher lesen. -_-
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:57 Uhr von W3sT
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:57 Uhr von BurnedSkin
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Keiner tut jemandem was? "lasst die menschen einfach glauben und ihren glauben praktizieren.keiner tut euch was?!"

Natürlich tun gläubige Menschen was: Sie vermitteln ihren Kindern religiösen Quatsch, was an Kindesmisshandlung grenzt. Was wir brauchen, ist mehr Aufklärung und Bildung.
Kommentar ansehen
03.10.2011 12:59 Uhr von W3sT
 
+4 | -12
 
ANZEIGEN
dein letzter post zeigt mir schon was fürn helles köpfchen du bist.ich sag nix mehr dazu :D
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:02 Uhr von BurnedSkin
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
@ W3sT: "hast du heute schulfrei?"

Äh, heute hat JEDER schulfrei? Was ist denn das für eine Frage. o_O
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:41 Uhr von Stahlfalke
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@W3sT: "lasst die menschen einfach glauben und ihren glauben praktizieren.keiner tut euch was?!"

Dein peinlicher Aberglaube fördert Massenpsychosen,Mord,Folter und Ausgrenzung in einem Maße das er als Hauptgrund für die meisten Kriege,Armut und vorallem Hass genannt werden kann.

Religion und Realität, und die ergründung dieser in Form der Wissenschaft, waren schon immer Todfeinde.

[ nachträglich editiert von Stahlfalke ]
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:45 Uhr von TommyWosch
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Stahlfalke: die letzten beiden Weltkriege, Vietnam Irak und so weiter sind ganz ohne Religion ausgekommen.
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:57 Uhr von Stahlfalke
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@TommyWosch: "ganz ohne Religion"

http://www.remnantofgod.org/...

Na so ganz dann doch nicht oder?

Und auch im Irak spielt bspw. der Islam eine Rolle als destabilisierender Faktor.

Schiiten - Sunniten.
Gläubige - Ungläubige.
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:58 Uhr von Patreo
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 16:05 Uhr von TommyWosch
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
ich war da: waren erwartungsgemäß alle sehr freundlich, war erwartungsgemäß eher langweilig.
da grade kein Gebet stattfand gab es nur einen leeren Raum zu sehen der mit Teppich ausgelegt war. Der Imam hat mich rumgeführt und Fragen beantwortet.
Man muss seine Schuhe ausziehen, sonst braucht man nichts beachten.
@Stahlfalke
Meinetwegen. Atheismus führt nichts zwangsläufig zu Vernunft und Frieden, kann aber auch nicht Schaden das geb ich zu
Kommentar ansehen
03.10.2011 20:34 Uhr von Ajnabi
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
@verni: Ich möchte Geschichstbücher sehen und lesen in denen steht das Mohammad (Friede und Segnungen Allahs seien auf ihm) Gewalt verbreitetet hat!!! Bitte. Ich glaube dir kein Wort. Belehre mich einese besseren Bitte!


P.S.

Das markarbere ist ja, wenn die besagten Wissenschaftler ohne Hirn & Verstand = Glaube im Flugzeug sitzen und es zu heftigen Turbulenzen kommt und diese Menschen kurz vorm Absturz stehen "OH MEIN GOTT" schreien!


[ nachträglich editiert von Ajnabi ]

Refresh |<-- <-   1-25/33   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Windows 10 Update kann Internetzugang verhindern
Adolf Hitler war ein einfühlsamer Mann
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?