03.10.11 08:15 Uhr
 459
 

Nachwuchsdichter Salvador Iborra getötet

Von mutmaßlichen Fahrraddieben wurde in Barcelona der spanische Nachwuchsdichter Salvador Iborra getötet.

Der Dichter verlangte sein Fahrrad zurück, da wurde er von den Dieben erstochen. Die Polizei konnte zwei Tatverdächtige festnehmen.

Salvador Iborra, der aus Valencia stammt, gilt als großes dichterisches Talent. Er hatte schon drei Bücher in katalanischer Sprache mit Gedichten veröffentlicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Spanien, Fahrrad, Dichter
Quelle: nachrichten.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 10:48 Uhr von Zintor-2000
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sein Leben: für ein Fahrrad gegeben, arme Welt.
Kommentar ansehen
04.10.2011 08:00 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
und noch ein fehler. salvador iborra ist tot, da kann man ja bekanntlich nicht mehr schreiben.
also müsste es heissen Salvador Iborra, der aus Valencia stammt, galt (nicht gilt) als großes dichterisches Talent

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde
Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?