03.10.11 07:14 Uhr
 2.352
 

Köln: Fehde zwischen zwei Familien endet in Messerstecherei

In Köln gerieten zwei Familien am Samstagabend in eine Auseinandersetzung, an der zehn Personen im Alter von 18 bis 73 Jahren beteiligt waren. Ein Mann wurde durch Messerstiche schwer verletzt. Mehrere Personen erlitten leichte Verletzungen.

Die vier vermeintlichen Messerstecher wurden verhaftet. Am Sonntag eskalierte der Familienstreit erneut. Diesmal waren 20 Personen in die Auseinandersetzungen verwickelt. Sie gingen mit Messern und Fäusten aufeinander los.

Zwei beteiligte Personen erlitten dabei lebensgefährliche Verletzungen. Einige der Streithähne türmten mit zwei Autos. Doch die Polizei konnte sie verhaften.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Streit, Familie, Messerstecherei
Quelle: nachrichten.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
03.10.2011 07:36 Uhr von Bayernpower71
 
+57 | -7
 
ANZEIGEN
Köln+2 Familien+Messer: alles klar ^^

täglich grüßt das Murmeltier
Kommentar ansehen
03.10.2011 08:02 Uhr von Nothung
 
+25 | -7
 
ANZEIGEN
was ist klar? Der Express schreibt:
"Hintergrund ist womöglich ein Bandenkrieg zwischen irakischen Gangsterfamilien."
Naja, das müssen wir aushalten.
Kommentar ansehen
03.10.2011 08:14 Uhr von One of three
 
+52 | -5
 
ANZEIGEN
Zaun drumherum, Sitzplätze aufstellen und Eintritt verlangen. So eine Primatenshow hat gleich mehrere Vorteile ...
Kommentar ansehen
03.10.2011 08:16 Uhr von arlene
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 08:31 Uhr von verni
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Einfache Lösung: ausweisen....Fall erledigt!
Kommentar ansehen
03.10.2011 09:00 Uhr von arlene
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 09:17 Uhr von DoJo85
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
oder: abwarten bis sie sich alles gegenseitig abstechen ... und den last man standing ausweisen
Kommentar ansehen
03.10.2011 10:05 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+4 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 10:06 Uhr von NetReport2000
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Laut KSTA: ging es angeblich um Streitigkeiten wegen einer bevorstehenden Eheschließung.


Nach Informationen des „Kölner Stadt-Anzeiger“ soll eine geplante Hochzeit der Grund für die Familien-Fehde sein. Ein Familienmitglied soll damit nicht einverstanden sein. Die Familien sollen in Meschenich und in Ostheim leben.


Wahrscheinlich ist die Braurt schon anderweitig ver(hökert)sprochen?
Kommentar ansehen
03.10.2011 10:37 Uhr von Trueman80
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
braun: Ist man denn gleich "braun", nur weil man möchte das Straftäter anderer Nationalität, zurück in ihr Heimatland verwiesen werden?

Ich denke das niemand zur Straftat gezwungen wird und somit ist es nur fair, dann auch eine Konsequenz zu erhalten.

Und es wäre nur richtig, das sich das Herkunftsland mit seinen Verbrechern zukünftig weiter rumschlagen darf.

Das hat ja nichts zu tun damit, das wir auch genug Verbrecher mit deutscher Herkunft haben. Mit denen müssen wir uns ohnehin rumschlagen.
Kommentar ansehen
03.10.2011 10:42 Uhr von schwarzerSchlumpf
 
+2 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
03.10.2011 13:37 Uhr von Nullachtfuffzehn
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@ SchwarzerSchlumpf: "das problem bei dem nationalitäten poker ist das voruteile entstehen"

Wenn sich allerdings "Vorurteile" immer wieder aufs Neue bestätigen, so könnte man doch langsam auch mal von "Urteilen" sprechen...
Kommentar ansehen
03.10.2011 15:21 Uhr von Götterspötter
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm ..... :): lasst mich raten .... das war bestimmt ein Gartenzwergstreit zwischen Familie "Schmitt" und Familie "Müller" .... :)

muss ja so sein - wenn nix da-steht :D
Kommentar ansehen
03.10.2011 17:22 Uhr von str8fromthaNebula
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nur überschrift , kein kommentar: nichmal die news gelesen ...
und ich rate mal ins blaue..mhhh...südländer !!!
die wörter fehde und messerstecherei sagen doch alles,
deutsche haben keine "fehden" die machen da wenn schon nen drama draus , und messer sind eh für kleine pussy die zuviel angst vor ner faust in ihrem babyface haben....
naja, und um was ging es diesmal ? ehre ? :D
ich bestell mir jetz n döner und geb kein trinkgeld, so sauer macht mich das :D
Kommentar ansehen
04.10.2011 08:12 Uhr von Mr.Krabbe
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
volksverdummende Medien-Manipulation Irakische Fam: Die Iraker wieder in den Irak zurückschicken (ausweisen)
Dort können Sie dann ihre Fehden mit der Kalaschnikow bereinigen

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Wladimir Klitschko gegen ungeschlagenen Briten Joshua am 29. April 2017
Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?