02.10.11 16:35 Uhr
 140
 

Chemiekonzern Evonik beteiligt sich am Bau eines Aminosäurewerkes in Russland

Der Spezialchemiekonzern Evonik mit Sitz in Essen wird sich am Bau eines Werkes zur Produktion für Aminosäuren in Russland beteiligen.

Partner dabei wird das Unternehmen RusBiotech International sein. Dies teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Weiteren Angaben zufolge soll das Gesamtinvestitionsvolumen bei rund 150 Millionen Euro liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Russland, Bau, Evonik, Chemiekonzern, Aminosäure
Quelle: www.open-report.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haribo startet Produktion in den USA: Fabrikbau im Bundesstaat Wisconin
Berlin: Ivanka Trump kommt auf Einladung der Kanzlerin zu Wirtschaftskonferenz
Wirtschaftsweiser Lars Feld: Deutschland kann viele Flüchtlinge verkraften

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesverwaltungsgericht: EU-Länder sind keine sicheren Staaten für Flüchtlinge
SIX setzt IBM Watson im Security Operations Center ein
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?