02.10.11 09:32 Uhr
 287
 

New York: Protestzug auf der Brooklyn Bridge -700 Festnahmen

In New York ist es zu Protesten gegen Armut und die Macht der Banken gekommen. Die Aktionen fanden auf der berühmten Brooklyn Bridge statt.

Etwa 1.500 Personen waren an den Protesten beteiligt. Die Brücke war mehrere Stunden lang blockiert. Eine Fahrbahn konnte gar nicht benutzt werden. Es gab etwa 700 Festnahmen.

"Diejenigen, die die Fahrbahn Richtung Brooklyn genommen und den Autoverkehr behindert haben, wurden festgenommen", sagte ein Polizeisprecher der "New York Times".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: New York, Protest, Festnahme, Brücke, Armut
Quelle: www.tagesschau.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

New York: Geburtshaus von Donald Trump an chinesische Investoren verkauft
New York: Aufmerksamkeit und Rassismus - Ex-US-Soldat ersticht Schwarzen