02.10.11 09:01 Uhr
 755
 

Winterbach: 28-Jähriger soll Jugendlichen getötet haben und dann geflüchtet sein

Im Landkreis Günzburg wurde ein 16-Jähriger von einem Auto überfahren und getötet. Der Fahrer des Autos kümmerte sich nicht um den Sterbenden, sondern fuhr einfach weiter.

Die Polizei fand heraus, dass der Todesfahrer mit einem Audi unterwegs war und überprüfte alle Audi-Fahrer in der Nähe des Unfallorts.

Einige Stunden später wurde der Unfallwagen entdeckt. Auch der Fahrer gilt als ermittelt. Der 28-Jährige ist aber auf freiem Fuß. Er sagt nichts zum Vorwurf, den 16-Jährigen überfahren zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: turamichele
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Tod, Unfall, Jugendlicher, Fahrerflucht
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2011 09:11 Uhr von Tomasius
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Spuren Das auto müsste doch bestimmt Blutspuren, oder Dellen haben, also wird er relativ schnell überführt werden..