02.10.11 08:57 Uhr
 605
 

Nacktfotos von Lehrerin: Staatsanwaltschaft will nicht ermitteln (Update)

Schüler haben das vergessen Handy der Lehrerin durchsucht, dort Nacktfotos gefunden und in der Schule verschickt (ShortNews berichtete).

Die Lehrerin erstatte Strafanzeige gegen die Kinder. Doch der Staatsanwalt will nicht ermitteln, da es sich bei den Tätern noch um Kinder handelt. Unterdessen hat die Lehrerin Schmerzensgeldforderungen an die Eltern verschickt.

Nun prüft die Schulaufsicht eine Versetzung der Lehrerin. "Vorerst hat sich die Lehrkraft krank gemeldet", so Denise Vopel vom Landesverwaltungsamt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Lehrer, Anzeige, Staatsanwaltschaft, Nacktfoto, Schmerzensgeld
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?