02.10.11 08:50 Uhr
 247
 

Die Kartoffelsorten "Belana" und "Hansa" haben tiefe Furchen

Der Kartoffel-Experten Walter Bätz muss sich mit der Frage quälen, was mit den Kartoffeln passiert ist. Die Kartoffeln weisen tiefe Furchen auf.

Dazu sagt er: "Das sind Wachstumsrisse. Diese entstehen, wenn die Knollen erst Trockenheit und dann Nässe ausgesetzt sind."

Trotz des komischen Aussehens können die Knollen "Belana" und "Hansa" unbedenklich gegessen werden. Probleme wird es nur beim Schälen geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pikatchuu
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Experte, Wachstum, Kartoffel, Trockenheit, Nässe
Quelle: www.vlothoer-anzeiger.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2011 09:47 Uhr von lina-i
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Bei Linda: wär das nicht passiert....
Kommentar ansehen
02.10.2011 10:02 Uhr von d-fiant
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Belana Torres die Kartoffel muss ich unbedingt probieren ob sie wirklich halb klingonisch und halb menschlich schmeckt! xD
Kommentar ansehen
02.10.2011 13:08 Uhr von Babykeks
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ d-fiant: Haha - wie nerdy @ d-fiant: Haha - wie nerdy...

Mir hats gefallen, daher ein + von mir. ;)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?