01.10.11 20:52 Uhr
 406
 

Berlin: 33-Jähriger stürzt beim Flaschensammeln in den Landwehrkanal und ist tot

Ein 33-Jähriger war am frühen Samstagvormittag mit einem Freund am Berliner Urbanhafen zum Flaschen einsammeln unterwegs.

Während er sich um das Auflesen der Trinkbehältnisse bemühte und sich dazu an der Uferböschung bückte, fielen ihm einige der Glasbehälter in den Kanal. Beim Versuch des 33-Jährigen, die im Wasser treibenden Flaschen wieder herauszuangeln, rutschte er selbst in den Kanal.

Der Begleiter bemühte sich sodann, den 33-Jährigen mit einer Holzlatte zu Hilfe zu kommen. Als das misslang, lief er zum nahen Urbankrankenhaus, um von dort Hilfe zu holen. Herbeieilende Hilfskräfte konnten den ins Wasser Gestürzten nur mehr leblos aus dem Wasser bergen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin, Unfall
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kuba: Acht Tote bei Absturz von Militärflugzeug
Arkansas: Richterin fordert Autopsie eines Hingerichteten
Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2011 23:53 Uhr von DerNik
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
lol: Was eine News und was eine Flasche. Wahrscheinlich ein wahrer Verlust für die Menschheit, die wir alle zu bedauern haben--- --Zynismus--Mode off---

[ nachträglich editiert von DerNik ]
Kommentar ansehen
02.10.2011 05:41 Uhr von KamalaKurt