01.10.11 15:09 Uhr
 3.116
 

Rüsselsheim: Fußballfan beim Urinieren an Bahngleis von ICE erfasst und getötet

Ein Mann war mit zwei Kumpels auf den Rückweg von der Partie Eintracht Frankfurt gegen Union Berlin. Am Bahnhof Rüsselsheim musste der Mann urinieren. Er stellte sich am Ende des Bahnhofes an die Gleise und verrichtete sein Geschäft.

Ein ICE, der durch den Bahnhof fuhr, erwischte den 43-Jährigen und verletzte ihn lebensgefährlich. Seine Kumpels alarmierten sofort die Sanitäter.

Der Mann verstarb noch auf dem Weg in die Klinik. Der Lokführer erlitt einen Schock und konnte seinen Dienst nicht mehr fortsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: ICE, Rüsselsheim, Pinkeln, Bahngleis, Fußballfan
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Ratingen: Zeugin beobachtet, wie Postbote Briefe in Müllcontainer entsorgt
China: Frauen bürgen bei Online-Kreditgebern mit Nacktbildern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2011 16:16 Uhr von Ich_denke_erst
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Zu harte Strafe: fürs falsch pinkeln. Mich graust es zwar jedesmal wenn ich am Bahnhof bin und es an jeder Ecke nach Urin stinkt.
Es hätte ja gereicht wenn er durch den Luftzug eine Blasenentzündung bekommen hätte oder die Sauerei wieder zurückgekommen wäre und ihn durchgenässt hätte.
Ich hoffe mal dass er keine Familie mit kleinen Kindern zurücklässt.
Kommentar ansehen
01.10.2011 16:49 Uhr von Bluti666
 
+6 | -38
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
01.10.2011 18:39 Uhr von DrGonzo87
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
@Bluti666: Bist du das auf dem Bild?

Ne mal ernsthaft, ich bin auch überhaupt kein Fussballfan (alles völlig überbezahlte Weicheier die sich schamlos bei jedem kleinen Rempler drei mal überschlagen und schreiend liegen bleiben....) aber dennoch jeden Fussballfan als Asi zu bezeichnen und es dann auch noch für angemessen halten für das "Fansein" vom Zug angefahren und getötet zu werden geht gar nicht.

Zur News: Verdammt dämlich von dem Mann, aber dennoch tragisch. RIP
Kommentar ansehen
01.10.2011 19:18 Uhr von heinzinger
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
mir tut nur einer leid: und zwar der Lokführer.
Kommentar ansehen
01.10.2011 19:28 Uhr von mcSteph
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
klingt hart: aber das ist in dem Fall natürliche Auslese.

Wie kann man sich nur direkt ans Gleis stellen und da hin schiffen? Ich kenne zwar den Bahhof Rüsselheim nicht so genau, aber soweit ich mich erinnere gibts da irgendwo auch Büsche, in die der Typ sich hätte schlagen können.....
Kommentar ansehen
01.10.2011 19:43 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Er hätte sich nur einen Baum suchen müssen....einfach auf das Bahngelände zu pissen, auf Gleise oder was auch immer finde ich persönlich asozial. Ich kenne das Gefühl zu gut, dringend mich der, in meiner Blase befindlichen Flüssigkeit zu entleeren, wenn ich unterwegs bin. Rennen ist dann gut, bzw. sich schnell bewegen, dann geht der Drang für einige Zeit zurück. Und man findet dabei dann meist einen geeigneten Ort :D

@Wolfsburger

"In der Tat ein Anwärter auf den Darwin Award."

Woher willst du wissen, dass er keine Kinder in die Welt gesetzt hat?
Kommentar ansehen
01.10.2011 20:07 Uhr von derBasti85
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Bluti666: Danke, darf ich mich ab heute also offiziell Assi nennen. :)
Kommentar ansehen
01.10.2011 20:29 Uhr von bilddirmeinemeinung
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
kandiat für Den darwin award
Kommentar ansehen
01.10.2011 22:29 Uhr von visnoctis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: piss me off ?
Kommentar ansehen
01.10.2011 23:50 Uhr von daaark9
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein idiot weniger, aber gleichzeitig sehe ich dabei neue beschränkungen und verbote kommen.
Kommentar ansehen
02.10.2011 00:07 Uhr von Floppy77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die ICE-Züge rasen immer ganz schön durch die: Bahnhöfe, den Sog der dabei entsteht sollte man nicht unterschätzen.

Wird nicht für gewöhnlich auch eine Zugdurchfahrt angesagt? Vielleicht hat er sich ja bewusst ans Ende des Bahnsteigs gestellt um auf den ICE zu pinkeln oder um seinen Freunden zu imponieren, man wird es nie erfahren.

Leid tut es mir um den Lokführer, der kann absolut nichts dafür, dass jemand sich ans Gleis stellt anstatt eine Toilette aufzusuchen.
Kommentar ansehen
02.10.2011 01:10 Uhr von radiojohn
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@Autor: Bastian Sick lässt grüssen:
"Ein Mann war mit zwei Kumpels auf den Rückweg von der Partie..."

r.j.

P.s. Jeglicher Kommentar zu der news ist jetzt überflüssig, denn es wurde schon alles passende und unpassende gesagt.
Kommentar ansehen
02.10.2011 05:57 Uhr von KamalaKurt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hätte er mal statt nur auf seinen pimmel zu schauen mal links und rechst geschaut, könnte er noch leben..
Kommentar ansehen
02.10.2011 08:49 Uhr von Rafau85
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Bluti666: Du bezeichnest Fußballfans als "Assis" und machst dich über deren "geringen IQ" lustig.

Es heißt aber Asis (ja, mit einem "s", kommt ja von asozial).
Wie du das schreibst behauptest du jedoch, alle Fußballfans seien Assistenten (fällt der Groschen?).

Viele Grüße von einem Fußballfan, du Schlaumeier.

[ nachträglich editiert von Rafau85 ]
Kommentar ansehen
04.10.2011 11:53 Uhr von Bluti666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Rafau85: Schonmal was von Umgangssprache gehört? Oder schonmal irgendwo was von "Asis" gelesen? Wer ist nun der Schlaumeier oder eher Klugscheißer?

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Neue Strategie zur Informationssicherheit
Augustdorf: Mann reißt Prostituierten fast die Zunge heraus
Fußball: Spanische Steuerbehörden ermitteln unter anderem gegen Xabi Alonso


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?