01.10.11 14:21 Uhr
 809
 

Schauspielerin Kirsten Dunst erwirbt deutsche Staatsangehörigkeit

Kirsten Dunst, Hollywood-Schauspielerin, verriet jetzt gegenüber der Berliner Tageszeitung "B.Z.", dass sie die deutsche Staatsbürgerschaft erworben hat. Damit könnte sie ohne weitere Probleme in Europa Filme drehen.

So erzählte sie: "Ich bin jetzt eine richtige internationale Lady, die ohne Weiteres in Europa drehen kann." Jedoch beherrsche sie nur das sogenannte "Kinderdeutsch", welches sie demnächst aufbessern möchte.

Dunst, die eine schwedische Mutter und einen deutschen Vater hat, möchte sich liebend gerne eine Wohnung in Berlin kaufen. Ihrer Ansicht nach, ist in Berlin einfach viel mehr los.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Trikoflex
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Deutschland, Kirsten Dunst, Staatsangehörigkeit
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2011 15:02 Uhr von Guidoo
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Schön: Endlich mal keine Sozialschmarotzerin die die Staatsbürgerschaft nur will um ungestört weitere zukünftige Sozialfälle zu produzieren!Herzlich Willkommen Miss Dunst!
Kommentar ansehen
01.10.2011 15:23 Uhr von Sherman_Hemsley
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Naja also ich denke, wenn Sie in Berlin leben möchte, sollte Sie in erster Linie nicht Deutsch lernen. Da könnte es mit der Verständigung schon mal hapern :)
Kommentar ansehen
01.10.2011 15:42 Uhr von korem72
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
so wie ich das verstanden habe hat sie die Deutsche Staatsbürgerschaft als zweite oder gar dritte Staatsbürgerschaft erworben ( und das ohne wirklichen Sprachtest!)
Jeder der hierzulande mal versucht hat eine zweite Staatsbürgerschaft anzunehmen ( nicht schon von Geburt an zu besitzen, sondern "hinzuzuerwerben") weiß das der Deutsche Staat sich da absolut quer stellt!
Also Promibonus?
Kommentar ansehen
01.10.2011 20:40 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Deutscher Scheiß-Staat: Wenn ein "normaler" Bürger der USA die deutsche Staatsbürgerschaft zusätzlich annehmen will hat er dazu absolut keine Chance, während sie hier wohl quasi verschenkt wurde.

Willkommen in der schönen neuen Mehrwert-Gesellschaft...

Unser Staatsbürgerschaftsrecht ist aktuell sowieso kompletter Unsinn. Anstatt auf dem saublöden Deutschtest rumzureiten sollte man lieber endlich mal darauf achten ob die Zuwanderungswilligen selbst für ihren Lebensunterhalt sorgen können!
Kommentar ansehen
02.10.2011 18:07 Uhr von nk4e
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Unfair! Wieso bekommt die neben ihrer Amerikanischen Staatsbürgerschaft noch eine zweite vom Deutschen Staat und ich muss meinen Philippinischen Pass mit 18 abgeben?!

Ich habe letzens einen Brief bekommen das ich mich bald für eine von beiden Staatbürgerschaften entscheiden muss (werde bald 18) da der Deutsche Staat keine doppelten Staatsbürgerschaften akzeptiert.

Aber bei Promis werden doppelte Staatsbürgerschaften erlaubt oder wie?! Was für ein Beschiss an die "normalen" Bürger! -.-"

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?