01.10.11 10:31 Uhr
 15.507
 

Seltene Krankheit: Frau darf nicht einnicken, sonst droht ihr der Tod

Die 24-jährige Emma Chell aus Cheadle, Staffordshire/Großbritannien hat eine äußerst seltene angeborene Schlafkrankheit. Menschen, die darunter leiden, hören auf zu atmen, sobald sie einschlafen.

Deshalb darf Emma, die zu den ältesten Überlebenden dieser Krankheit in Großbritannien gehört, nie unkontrolliert einschlafen - wie zum Beispiel vor dem Fernsehen oder während einer Zugfahrt.

In der Nacht verwendet Emma immer ein Beatmungsgerät.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: irving
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Tod, Krankheit, Schlaf, Atmung
Quelle: www.metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2011 10:43 Uhr von kingoftf
 
+38 | -3
 
ANZEIGEN
Das gleiche: gilt auch für Berufskraftfahrer und Lokführer.

Ist wohl eine verschärfte Version der Schlaf-Apnoe, da haben ja viele Betroffene auch Atmungsaussetzer
Kommentar ansehen
01.10.2011 11:10 Uhr von Strassenmeister
 
+61 | -0
 
ANZEIGEN
Kann das sein das in der letzten Zeit über sehr viele abnormale Krankheiten aus GB berichtet wird? (Nicht negativ gemeint)
Kommentar ansehen
01.10.2011 12:08 Uhr von Gorli
 
+22 | -1
 
ANZEIGEN
Hatte mal in Galileo davon gehört. Das automatische System im Rückenmark welches die Atmung steuert gibt es nicht, daher haben sie quasi keinen Atemreflex sonderm müssen bewusst atmen.

Stell ich mir ja auch am Tag extrem nervig vor. Ich meine atmet mal 2 Stunden lang bewusst, da kann man sich ja auf nix mehr konzentrieren.
Kommentar ansehen
01.10.2011 12:16 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
finde ich eh: interessant. Die ganzen "Automatischen" sachen wie Herzschlag, Verdauung, Immunsystem etc. können wir nicht steuern. Aber die Atmung die auch automatisch ist (ausser bei diesen Personen wie in der News) können wir jederzeit Anhalten.

Wieso hat da unser "ich" eine größere Rolle als das unterbewustsein (oder was auch immer den Rest steuert)
Kommentar ansehen
01.10.2011 12:18 Uhr von Winkle
 
+12 | -16
 
ANZEIGEN
@gorti: atme mal 2 Stunden bewusst _nicht_, dann kannste dich auch auf nix mehr konzentrieren...

[ nachträglich editiert von Winkle ]
Kommentar ansehen
01.10.2011 17:43 Uhr von neminem
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ich bewusst atme: kann ich manchmal gar nicht mehr damit aufhören
muss mich dann immer ablenken, damit ich wieder unbewusst weiteratme lol

ps: you lost the game
Kommentar ansehen
01.10.2011 20:30 Uhr von Soref
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@AlphaTierchen: Dass das "Ich" eine größere Rolle als das Unterbewusstsein hat stimmt nur zum Teil.
Der Atemreflex ist immer höherstellig, weshalb sich auch keiner durch "Ich halte jetzt solange die Luft an bis ich Tod bin" umbringen. Der Körper WILL einfach irgendwann atmen. Deshalb haben auch viele die ertrinken Wasser in der Lunge weil der Körper selbst unter Wasser einfach atmen "will".
Kommentar ansehen
02.10.2011 02:32 Uhr von ollilein80
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gorli: Sitzt das Atemzentrum nicht im Schädel, mir ist neu das es im Rückenmark sitzt.

Was du meinst ist wahrscheinlich das bei einigen Menschen die Wirbelsäule in bestimmten Positionen auf das Atemzentrum im Gehirn drückt, kommt meist durch fehlstellung der Wirbelsäule durch falsche Körperhaltung.

Habe selbst nachts Atemaussetzer gehabt, deswegen weiß ich das, mittlerweile sind sie zum Glück weg :-)

Heftig das die Frau ganz aufhört zu atmen, echt schlimm so etwas.
Kommentar ansehen
02.10.2011 06:26 Uhr von arlene
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AlphaTierchen1510 und Soref: Soref, das ist klar. Ich denke er meinte eher warum wir überhaupt die Luft anhalten können. Wir können ja unsere Verdauung nicht kurzzeitig bewusst anhalten.

Ich habe eigentlich keine Ahnung aber für mich sieht es einfach so auf das der größte teil der Nährstoffaufnahme und Resteabgabe(Klogang ;-)) bewusst läuft, außer z.b VitaminDaufnahme. Atmen für Sauerstoff und CO² austausch, schlucken für Feststoffeinnahme (Schlucken können !einige aber nicht alle! Menschen auch bewusst recht gut steuern um so das Getränk durchlaufen zu lassen. Interessant das Ich das z.b. nie geschafft habe).
Kommentar ansehen
02.10.2011 08:48 Uhr von gofisch
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
die erkrankung heißt undine-syndrom, gut nachzulesen bei wiki:

http://de.wikipedia.org/...

faszinierend was es alles gibt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?