01.10.11 09:45 Uhr
 281
 

Angela Merkel rügt Israel scharf wegen fortschreitenden Siedlungsbaus in Gilo

Ungewöhnlich scharf kritisierte Bundeskanzlerin Angela Merkel am gestrigen Freitag den israelischen Regierungschef Benjamin Netanjahu. In einem Telefonat machte sie deutlich, dass die Friedensbekundungen Israels gegenüber den Palästinensern damit in Zweifel gezogen würden.

Am Dienstag hatte das israelische Innenministerium eine Erlaubnis erteilt, neue Wohnflächen im östlichen Jerusalem, genauer gesagt im Viertel "Gilo", zu errichten. Dieses Vorgehen stieß auf heftige Kritik in der ganzen Welt (ShortNews berichtete). Israel jedoch wies die Kritik entschieden zurück.

Nun teilte Angela Merkel ihrem israelischen Amtskollegen unmissverständlich mit, dass ihr jegliches Verständnis für diesen Schritt fehle. Ebenfalls müsse auch Israel in diesen Zeiten von jeglicher provokativen Handlung Abstand nehmen, um eine dauerhaft friedliche Lösung in Nahost zu gewährleisten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Jerusalem, Benjamin Netanjahu, Telefonat, Siedlungsbau
Quelle: www.finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2011 09:45 Uhr von FrankaFra
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Die Angie dreht mächtig auf, hihi.
Aber wenigstens hat auch mal Deutschland Stellung bezogen, dass es so nicht weitergehen kann.
Kommentar ansehen
01.10.2011 10:16 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Aha..Merkel..Scharfe Kritik gegenüber Israel Welche denn..??

Soll das die "Scharfe Kritik" gewesen sein.." Ihr sollt doch da nicht Siedeln, sonst glaubt euch keiner mehr, das ihr Frieden wollt"..


Erinnert mich an die "Simpsons"

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
01.10.2011 10:43 Uhr von Dodecanol
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
Merkel: /LoneZealot Modus = On
Pöse Pöse Antisemitin!
/LoneZealot Modus = Aus
Kommentar ansehen
01.10.2011 11:42 Uhr von Bayernpower71
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dodecanol: you make my day ^^
Kommentar ansehen
01.10.2011 11:47 Uhr von bigJJ
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
und bei der rüge bleibts auch... mehr passiert nicht ;)
Kommentar ansehen
01.10.2011 13:48 Uhr von mia_w
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wie passen: Kritik und Waffenlieferungen zusammen?

Besser wäre zu sagen: Wenn ihr nicht das, dann wir nicht so.

[ nachträglich editiert von mia_w ]
Kommentar ansehen
01.10.2011 17:58 Uhr von ElChefo
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
...nach all den Kommentaren hier frage ich mich gerade, wie denn eine solche Kritik wirklich aussehen sollte, damit alle so "yeah!" rufen...

...direkt da einmarschieren?
(...wo doch alle sowieso Armee und Militär doof finden...)
Kommentar ansehen
01.10.2011 23:42 Uhr von ElChefo
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
WegMitFerkel: Öhm...
...ja...
...schön gedacht.
Allerdings ist es ja auch so, das es dann wieder heisst, das man nur aus der Solidarität mit den Opfern des dritten Reiches (aka der Angst vor der NAZI-KEULE) nichts sagt. Oder alternativ, weil es da kein Öl gibt. Oder weil einem die Palästinenser egal sind.

Natürlich wäre es schön, wenn es anders wäre, ist es aber nicht.
Kommentar ansehen
02.10.2011 15:08 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
käse: "Mir fehlt jegliches Verständnis für solche Kritik. Merkel sollte mal schauen was vor 70 Jahren abgegangen ist, da hat man deutsche im besetzten Polen angesiedelt! Das war definitiv Völkerrechtswidrig! "

Immerhin hat sie zusammen mit ihren Kollegen kräftig Maulkörbe verteilt und bei den Polen auf Liebkind gemacht, als um die Vertreibung der Deutschen durch Polen vor 90 Jahren ging.
Kommentar ansehen
02.10.2011 22:33 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Interessant: Angela Merkel hat zwar keinen Plan, wo genau der Jerusalemer Stadtteil Gilo liegt, trotzdem mischt sie sich ein, genau wie "Israelkritiker" hier bei SN.

Die Araber betrachten den Hügel, auf dem sich der Stadtteil befindet, als “illegale israelische Siedlung”. Da stimmt Frau Merkel doch gleich mit in die Propagandawelle ein, ohne Näheres zu wissen.

[ nachträglich editiert von LoneZealot ]
Kommentar ansehen
02.10.2011 23:31 Uhr von LoneZealot
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@dr.chaos: Sorry, mir zu dumm mich mit Dir weiter zu befassen.
Kommentar ansehen
11.10.2011 18:45 Uhr von Pwnage
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ist ja toll das unsere Angie Kritik gegenüber Naziyahoo eh ich meine Netanjahu äußert, aber wir alle wissen doch ganz genau, dass wenn Netanjahu die Angie um eine horizontale Audienz bitten würde, sie definitiv......Also machen wir uns nichts vor. Ihre Kritik ist nur "Part of the Game", udn nicht mehr.
Kommentar ansehen
11.10.2011 18:55 Uhr von Pwnage
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dr. chaos: Zitat: "(was für ein schwachsinniger satz,aber was erwartet man von einem primitiven mossad mitarbeiter)"

Ich bitte dich schmeichel ihm doch jetzt nicht ein. Du glaubst doch nicht ernsthaft, das der Mossad jede dahergekommene Flachpfeiffe bei sich aufnimmt oder?

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?