30.09.11 22:15 Uhr
 766
 

Die Formel 1 bekommt keine Chance für Olympia

Der IOC-Präsident Jacques Rogge hat der Formel 1 eine Absage bezüglich einer Aufnahme in die Olympischen Spiele gegeben.

"Schwerpunkt der Leistung muss der Mensch sein, nicht die Maschine. Ich sehe da eigentlich keine Chance, dass Sebastian Vettel in der Formel 1 mal ins Rennen um eine olympische Goldmedaille geht", so Jacques Rogge.

Vor einiger Zeit war über die Aufnahme des Formel 1-Sports als Disziplin für Olympia spekuliert worden.


WebReporter: sulospace
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Olympia, Chance, IOC
Quelle: sport.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 22:32 Uhr von Klassenfeind
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Unrecht hat er mit seiner Meinung: nicht..!!..
Kommentar ansehen
30.09.2011 22:36 Uhr von zabikoreri
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Würde auch wohl nicht: gut gehen, wenn zwei so geldgierige Systeme zusammen kommen würden.
Kommentar ansehen
30.09.2011 23:00 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Auch diese Ansicht: ist Stimmig..
Kommentar ansehen
01.10.2011 09:16 Uhr von Bayernpower71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: Formel 1 und Olympia?

Soll an jedem Austragungsort ne Rennstrecke gebaut werden? Oder fahren die im Stadion auf der Tartan-Bahn im Kreis?
Kommentar ansehen
01.10.2011 13:24 Uhr von Der_Norweger123
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Olympische (motor)Spiele: Formel 1
Rallye
Rallye mit 2 Rädern
Formel 1 mit 2 Rädern
Formel 1 mit Quattro´s
Drag 1/4 mile 1/2 mile 1/1 mile
Go Cart
Kommentar ansehen
01.10.2011 17:49 Uhr von Rob550
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Aufnahme des Motorsports allgemein wäre irrsinnig. Es ist viel zu teuer so etwas in den Rahmen der Olympischen Spiele einzubauen.Außerdem ists schon richtig... es steht der Mensch im Vordergrund, was der Motorsport so nciht bieten kann (ein Sebastian Vettel kann in nem HRT nciht gegen seiner momentanen Konkurrenz gewinnen). Klar zählt das fahrerische Können auch, nur diese Grenze zwischen Motorleistung und Leistung des Sportlers sind zu unklar.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"
Formel 1: Lewis Hamilton sichert sich Pole Position in Japan


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?