30.09.11 19:53 Uhr
 177
 

Griechenland: Beamte kämpfen mit Sitzstreiks gegen die Troika

Derzeit sind Kontrolleure der EU, der EZB und des IWF in Athen unterwegs, um die Einhaltung der Sparvorgaben Griechenlands zu begutachten. Diese sind Voraussetzung für eine Bereitstellung des Rettungsschirmes. Doch sie sind den Finanzbeamten nicht willkommen.

Gibt die sogenannte "Troika" der griechischen Regierung noch Hoffnung auf eine Abwendung der Pleite, sehen das die Beamten der einzelnen Ministerien komplett anders. Mit Sitzstreiks und Plakaten erwirkten sie bereits eine Konferenzverlegung.

Bereits Anfang September hatten die Kontrolleure schon einmal ihre Arbeit unterbrochen, weil Zweifel an der Reformwilligkeit und den damit verbundenen Einsparungen, bestand. Ohne die Hilfe des Rettungsschirmes jedoch wäre eine Pleite Griechenlands unabwendbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FrankaFra
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Griechenland, Streik, Beamte, Kontrolleur, Sitzen
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Lesbische AfD-Chefin Alice Weidel gegen "Ehe für alle" wegen "Islamisierung"
Bericht über Schießerei: Sarah Palin reicht Klage gegen "New York Times" ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 19:53 Uhr von FrankaFra
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Tja, die Troika will helfen, doch ist sie nun der Mittelpunkt der Aggressionen, da sie unmittelbar greifbar sind. Man wird sehen, wie es weitergeht.
Kommentar ansehen
30.09.2011 20:15 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Weiter so Ihr seid die Front und zeigt es wenigstens das es so nicht weiter geht und sich was aender muss an dem system...
Ihr seid der Beweis fuer das schwarz auf weiss geschriebene und die frucht die am ende getragen werden sollte .
Da man aber davon ausging alles unter kontrolle zu haben durch die wirtschaft und den euro hat man vergessen das es nicht das volk frankreichs oder deutschlands ist sondern ein volk wo das durchschnitts alter mehr als die hälfte niedriger ist Lesen und Schreiben kann und wissen wie es anders geht...
Man möchte einfach nur die Menschen dumm halten und manipulieren leider ist deutschland ein muster beispiel in der region wenn nicht sogar in der welt wo von ich ausgehe...
Lange rede guter sinn es wird sich was aendern aber ob man sich damit anfreunden muss oder nicht liegt an dir...

[ nachträglich editiert von BoscoBender ]
Kommentar ansehen
30.09.2011 20:57 Uhr von BoscoBender
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da ihnen eh nicht mehr: bleibt als aus dem euro aus treten kan mansas geld ja mal nette weise in die Deutsche Bildung und Soziales stecken und das leben mal hier etwas Bunter machen und da durch schafft ms n auch Arbeitsplätze das istvder Motor gehalt wer hat denn dafür geschuftet das Volk oder nicht...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

1 FC Köln bricht Verhandlungen ab: Kein Wechsel von Anthony Modeste nach China
CDU-Bundestagswahlkampfwerber bezeichnet Angela Merkel als "überlegenes Produkt"
Facebook zeigt viele Champions-League-Spiele live: Aber nur in den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?