30.09.11 18:41 Uhr
 118
 

Umfrage: Fast drei Viertel der Deutschen für Organspende-Befragung

Ca. 72% der Befragten finden den Vorschlag von Gesundheitsminister Daniel Bahr gut, die Bereitschaft zur Organspende von den Krankenkassen erfassen zu lassen.

Diese würden sich auch bei der Befragung auf eine Wahl festlegen. Das Umfrageergebnis wurde von einer repräsentative Forsa-Umfrage ermittelt, bei der 1.000 AOK-Kunden befragt wurden.

Weiter ergab die Umfrage, dass sich 41% mit der Thematik intensiv beschäftigt hätten und das sich 25% der Teilnehmer noch gar nicht damit auseinander gesetzt hatten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sulospace
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Organspende, Ausweis, AOK, Befragung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 18:50 Uhr von 54in7
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Organspende: wenn sie schon die Gesundheitskarte einführen müssen sollen sie das am besten gleich mit der Organspendenumfrage verknüpfen
Kommentar ansehen
30.09.2011 19:12 Uhr von Jesus_From_Hell
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Eigentlich eine Schande das Organspende nicht schon längst die Regel ist.
Die Widerspruchsregelung müsste das mindeste sein, auf "religiöse Gefühle" (sprich Psychosen) darf dabei keine Rücksicht genommen werden.

Und ja, ich habe diesen häßlichen (und so wie der inzwischen aussieht sich selbst auflösenden) Zettel ausgefüllt und unterschrieben im Portmonee.
Kommentar ansehen
30.09.2011 19:15 Uhr von Abdul_Tequilla
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Organspendeausweis: Ich habe zwar einen Organsprendeausweis,
der würde im Notfall aber nichts mehr nützen, weil er im Portemonait liegt und derart abgegriffen aussieht, dass ich ihn im Grunde genommen auch wegwerfen kann.
Darüber hinaus bezweifle ich, dass der Patientenwille im Notfall eindeutig bestimmt werden kann. Ich mein: Der Ausweis ist ein billiges Stück Papier. Den kann man ohne weiteres manipulieren, fälschen, verschwinden lassen, etc.
Auf der Gesundheitskarte wäre eindeutig und digital festgelegt, was Sache ist.

Und der Himmel weiß: Auf der Erde werden die Organe mehr benötigt.
Kommentar ansehen
30.09.2011 20:48 Uhr von gofisch
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
was soll diese organspende-gehirnwäsche letzte zeit? ^^
kaum ein tag an dem nicht eine oder zwei news zum thema auftauchen. natürlich nur positiv konditionierend.

vielleicht soilte ich mir auch endlich so einen ausweis holen und groß nein ankreuzen. will nämlich nicht ausgeschlachtet werden (aber auch keine fremde teile in mir drin - paßt also). und gutmensch nötigung, auch wenn nur unterschwellige kann ich gar nicht ab.
Kommentar ansehen
01.10.2011 10:02 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Jesus_From_Hell: "Die Widerspruchsregelung müsste das mindeste sein, auf "religiöse Gefühle" (sprich Psychosen) darf dabei keine Rücksicht genommen werden."

Das ist immer noch die persönliche Entscheidungen jedes einzelnen. Warum man das will oder eben auch nicht geht niemanden etwas an.
Kommentar ansehen
04.10.2011 15:09 Uhr von wiesodennbloss
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Auf der Gesundheitskarte festlegen! Wie schon erwähnt, sollte die Ablehnung zur Organspende dort mit verzeichnet werden. Wer nicht widersprochen hat, ist automatisch Organspender.

Befassen mit dem Thema sollte sich jeder. Ich denke, wer im Fall eines eigenen Notfalls auf ein Spenderorgan hofft, sollte sich auch als Organspender vermerken lassen, und das möglichst vor dem Notfall!

Es bleibt ja jedem selbst überlassen, ob er Spender wird.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michigan: Wahlkampfhelfer von Donald Trump wurde wegen Wahlbetrugs verurteilt
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV gewinnt mit 2:0 in Darmstadt
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?