30.09.11 18:14 Uhr
 2.316
 

Deutschland gibt neue 100-Euro-Goldmünze Wartburg im Wert von 653,20€ heraus

Der Bundesfinanzminister hat heute den Ausgabepreis für die neue deutsche 100-Euro-Goldmünze "Wartburg" festgelegt. Für 653,20 Euro wird die Münze von der Versandstelle für Sammlermünzen im Auftrag des Finanzministers verkauft.

Die Münze wiegt 15,55 Gramm und besteht aus 999,9er Gold, - der Erstausgabepreis des Staates beträgt 653,20 Euro und liegt damit rund 50 Euro über dem reinen Edelmetallwert, der bereits deutlich über dem aufgeprägten Nennwert von 100 Euro liegt.

Ähnliche 100-Euro-Goldmünzen der letzten Jahre (ausgegeben ab 2002) haben alle auf dem Zweitmarkt höhere Werte als die des jeweiligen Erstausgabepreises entwickelt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ROSROS
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutschland, Euro, Goldmünze, Wartburg
Quelle: www.bullion-investor.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen
Basketballstar Michael Jordan siegt in Rechtsstreit um seinen chinesischen Namen
Miterbund macht Regierung für massive Preiserhöhungen verantwortlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 18:14 Uhr von ROSROS
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Leider kann man bei der staatlichen Ausgabestelle wohl keine mehr bestellen, da die Bestellfrist bereits vorbei ist...
Kommentar ansehen
30.09.2011 18:35 Uhr von Alice_undergrounD
 
+2 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
30.09.2011 18:47 Uhr von napster1989
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
tja: wäre das mal unsere währung - gold . das kann man nich so einfach nachdrucken wann man lustig ist!
Kommentar ansehen
30.09.2011 22:44 Uhr von sicness66
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Haha: Wie man hier wunderbar die Diskrepanz zwischen Gold- und Geldwert erkennen kann. Vor 10 Jahren hätte man nur 150€ zahlen müssen...
Kommentar ansehen
01.10.2011 04:43 Uhr von Zitronenpresse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@napster1989: Im Prinzip richtig, aber allein keine Lösung, da das Abziehen der Gelder vom Finanzmarkt, der eigentliche Auslöser der Inflation ist.

Mit Gold gäbe es diese zwar nicht, dafür jedoch eine Deflation des Goldes.

Das Problem lässt sich nur lösen, wenn verhindert wird, dass die Gier der Reichen hohe Werte aus dem Markt nehmen.

Dann aber ist es auch kein Problem wieder Papiergeld zu benutzen.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter
"Wer wird Millionär"-Gewinner: "Auf dem Konto ist von dem Geld nichts mehr"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?