30.09.11 13:57 Uhr
 306
 

Formel 1: "Er ist zu alt" - Michael Schumacher erneut unter heftiger Kritik

Das letzte Rennwochenende in Singapur war Anlass für die Kritiker, Michael Schumachers Ambitionen zu hinterfragen. Laut Damon Hill ist er schlichtweg "zu alt", um mit der Konkurrenz mitfahren zu können.

"Ab einem gewissen Alter ist man einfach nicht mehr in der Lage, schnell oder konstant zu sein. Vom Umgang mit dem Druck einmal ganz abgesehen" sagte Hill im Bezug auf den Rekordweltmeister.

Teamchef Peter Sauber nannte die milde Strafe in Form einer Verwarnung, die Schumacher aufgrund eines Crashs erhielt, unfair. Die Geschäftsführerin Monisha Kaltenborn ist der Meinung, dass er einen Promi-Bonus besitzt. Alain Prost bezeichnete Schumachers Wunsch, Weltmeister zu werden, als "lächerlich".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Kritik, Michael Schumacher
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2011 14:55 Uhr von Winneh
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Stimmt benjaminx, aber das hört sich in den News eben nicht so toll an ...
Kommentar ansehen
30.09.2011 16:32 Uhr von kingoftf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Damon Hill: 100% aka
Kommentar ansehen
02.10.2011 11:21 Uhr von jschling
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@benjaminx: aber bis auf ganz wenige Ausnahmen muss man doch feststellen, dass der Rossberg sowohl im Trainig wie auch im Rennen eher ankommt - und der Vergleich mit dem eigenen Teamkollegen ist doch der eigentlich wichtige.
So beeindruckend toll auch sein vorletztes Rennen war, so traurig sein letzter Unfall

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet
Formel 1: Bernie Ecclestone wird in dieser Woche zurücktreten
Felipe Massa bleibt der Formel 1 erhalten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?