30.09.11 12:47 Uhr
 50
 

Grippeschutzimpfung: Die Impfung der Mutter schützt das Kind nach der Geburt

Durch eine Grippeschutzimpfung der Mutter, wird zusätzlich das Ungeborene vor einer Grippe geschützt - auch über die Geburt hinaus. Ungeschützte Kinder können erst ab dem sechsten Monat geimpft werden und stecken sich im Fall einer Infizierung der Mutter leicht an.

Im Mutterleib werden bei einer Immunisierung der Mutter die Antikörper über die Plazenta abgeben.

Eine Grippeschutzimpfung in der Schwangerschaft schützt laut Berufsverband der Frauenärzte (BVF) auch vor einer Frühgeburt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Kind, Mutter, Geburt, Impfung
Quelle: www.net-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck
Seit 1970 hat sich Zahl der Krebsneuerkrankungen in Deutschland verdoppelt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?